Intelligente Haustür-Lösungen

Wenn das Smartphone zum Türöffner wird

Das Smart Home beginnt bereits an der Pforte. Daher gibt es einige intelligente Lösungen, um die heimische Haustür schlauer zu machen. Wir stellen eine Auswahl der aktuellen Trends vor.

News
Das intelligente Türschloss Lockitron.
Das intelligente Türschloss Lockitron.
© Lockitron

Wenn niemand zu Hause ist, ruft die clevere Klingel Doorbot (200 US-Dollar) das Smartphone an, sobald jemand klingelt. Man kann dem Gast dann sogar per Videochat antworten, wobei dieser jedoch nur eine Stimme hört, während sich der Nutzer ein Bild vom Besucher machen kann.

Auch beim Tür-Kommunikationssystem von Gira (ab 430 Euro) ist ein Videochat möglich, über den Dienst TKS-IP-Gateway plugged into Skype. Darüber hinaus kann man mittels Smartphone die Tür öffnen.

Auch der Doorbot besitzt eine solche Funktion, allerdings nur in Verbindung mit dem smarten Türschloss Lockitron (180 US-Dollar). Dieses meldet auch, ob die Tür offen oder verschlossen ist, und kann für mehrere Smartphones freigeschaltet werden.

Beim Smart Lock von August (200 US-Dollar) wird das Handy ebenfalls zum Schlüssel. Die intelligente Verriegelung öffnet automatisch die Tür, wenn sich jemand mit einem freigeschalteten Smartphone nähert. Zeitlich begrenzte Freigaben prädestinieren das Gerät vor allem für Handwerkerbesuche.

Clever ist auch das Konzept von Postifier: Ein Chip im Briefkasten informiert per App, sobald Post im Kasten landet. Der verbaute Sensor erkennt Änderungen des Infrarotlichts, wenn etwas in den Kasten eingeworfen wird. Das Gadget ist allerdings noch auf der Suche nach einer Finanzierung. Sollte es in Serie produziert werden, wird es laut Hersteller für 25 US-Dollar erhältlich sein.

Eher für Senioren und öffentliche Gebäude gedacht ist die Sensor-Fußmatte SensFloor von Future-Shape. Sie öffnet die Tür, sobald sie jemand betritt.

Das Türschloss Lockitron wird über eine Smartphone-App gesteuert.
Das Türschloss Lockitron wird über eine Smartphone-App gesteuert.
© Lockitron
Das Handy wird zum elektronischen Türschlüssel.
Das Handy wird zum elektronischen Türschlüssel.
© Hersteller

15.10.2013 von Dominik Drozdowski

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Tado° stellt Reportfunktion für Heizungssteuerung vor

Mehr Transparenz

Tado°-App mit Reportfunktion für Heizungssteuerung

Tado° veröffentlicht eine Reportfunktion für sein Heizungssteuerungssystem. Damit will das Münchner Unternehmen seinen Kunden mehr Transparenz bieten,…

Philips Hue

Intelligente Lampe

Update für Philips-Hue-App bringt Geofencing und weitere…

Die App zur smarten Leuchte Hue von Philips erhält neue Funktionen. Lassen Sie bei einem Tor Ihre Wohnung in den Vereinsfarben Ihres Lieblings-Club…

Dashboard-App von digitalSTROM

Smart Home

Haussteuerung: Neue Dashboard-App für digitalSTROM…

Für die Haussteuerung digitalSTROM von Aizo ist eine neue Dashboard-App erhältlich. Mit ihr lässt sich das Licht per Smartphone dimmen oder der…

AVM FRITZ!App Cam

Android-App

AVM FRITZ!App verwandelt Smartphones in Webcams

Wissen was zu Hause passiert, wenn man unterwegs ist. Das macht die neue FRITZ!App Cam von AVM möglich. Android-Smartphones und Tablets werden zur…

WeMo-App von Belkin

Smart Home

Belkin: WeMo-Produkte jetzt auch per Android-App steuerbar

Belkin stellt eine Android-App für sein Haussteuerungssytem WeMo im Google Play Store zum Download bereit. Kompatibel ist die App ab Android 4.0.