Wikileaks-Enthüllungen

Weeping Angel: Samsung-TVs waren Ziel von CIA-Malware

Die CIA entwickelte Malware, um Samsung-Smart-TVs für Abhör-Operationen zu nutzen. Das offenbaren aktuelle Wikileaks-Enthüllungen.

News
VG Wort Pixel
Samsung UE46F8090SL, fernseher, home entertainment
TV von Samsung F8090​-Serie: Die im Ausland als F8000​ erschienen Modelle waren Ziel von Cyberangriffen der CIA.
© Josef Bleier, Stefan Rudnick

Unter dem Codenamen Weeping Angel hat die CIA Hacking-Tools entwickelt, die Smart-TVs von Samsung in Abhör-Werkzeuge verwandelte. Darauf deuten aktuelle Wikileaks-Enthüllungen hin, die über 8.500 geheime Dokumente des CCI (Center for Cyber Intelligence) des US-Geheimdienstes an die Öffentlichkeit bringen.

Wie Wikileaks​ beschreibt, war die Weeping-Angel-Malware dazu fähig, die Samsung-Fernseher in einen "Fake-Off"-Modus zu versetzen. Dabei sah der TV aus, als ob er ausgeschaltet wäre, sendete jedoch die über Mikrofon und Webcam empfangenen Daten an einen geheimen CIA-Server im Internet. Auch konnten Informationen über das WLAN ausgelesen werden.

Kooperation mit britischen Geheimdiensten

Die Weeping-Angel-Attacke​ wurde den Dokumenten zufolge von der Abteilung Embedded Devices Branch (EDB) zusammen mit den britischen Geheimdiensten MI5 und BTSS entwickelt. Als funktionierende Ziele explizit genannt werden Samsung-TVs der F8000-Serie aus dem Jahr 2013 mit den Firmware-Versionen 1111, 1112, und 1116. In Deutschland waren diese TVs baugleich unter dem Modellnamen F8090​​ auf dem Markt - etwa der Samsung UE55F8090​​.

Spätere Updates von Samsung, die die CIA-Software unbrauchbar gemacht hätten, konnten bewusst geblockt werden. TV-Geräte mit der Firmware 1118 und höher konnten über die damalige Installationsmethode via USB nicht infiltriert werden.

​Lesetipp: Wikileaks-Enthüllungen verraten CIA-Hacks für Android, iOS & Co.​​ (connect)

Sciene-Fiction-Monster als Inspiration

Der Name "Weeping Angel" ist eine Anspielung auf ein Monster aus der britischen Science-Fiction-Serie "Doctor Who". Diese steinernen Engel bewegen sich nur, wenn niemand hinsieht. Außerden können sie bereits dadurch in die Welt gelangen, wenn ein Abbild von ihnen in Filmaufnahmen auf einem Monitor oder TV gezeigt wird. Auch andernorts lassen sich die Geheimdienste von Popkultur inspirieren - so haben einige Android-Exploits der CIA Pokémon-Namen.

Who Are The Weeping Angels? - TARDIS Index Files - Doctor Who

Quelle: BBC
1:28 min

8.3.2017 von Manuel Medicus

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Game of Thrones Staffel 7 Folge 2 - Sturmtochter

Leaks angekündigt

Hackerangriff auf HBO: "Game of Thrones"-Folgen…

Hacker haben bei HBO 1,5 TB Daten gestohlen. Brisant: Darunter könnten unveröffentlichte Folgen der 7. Staffel von Game of Thrones sein.

Samsung TV UE55 MU7009

Fernseher

Samsung UE55MU7009 und mehr: Firmware-Update macht Probleme

Samsung spielt ein neues Firmware-Update für seine Fernseher aus, woraufhin einige TV's nicht mehr reagieren. Lesen Sie hier mehr Infos.

Samsung QLED 8K TV Q900

IFA 2018

Samsung 8K-QLED-TVs der Q900-Serie starten ab 4.999 Euro

Ab Oktober 2018 kommen die ersten 8K-TVs von Samsung in den Handel. Die auf der IFA vorgestellte Q900-Serie skaliert 4K-Material mit KI-Unterstützung…

samsung qled 2019

Fernseher-Neuheiten

Samsung präsentiert neue QLED-TVs 2019 mit 4K und 8K

Beim Samsung EU Forum in Portugal präsentieren die Koreaner ihre TV-Neuheiten für 2019. Im Fokus: neue QLED-Modelle mit wahlweise 4K oder 8K.

samsung the frame test

IFA 2019

Samsung setzt bei Fernsehern auf Style und smarte Funktionen

Auf der IFA präsentiert Samsung TV-Geräte mit Smart Remote, Smart Hub und Smart-Things-App.