Digitale Fotografie - Test & Praxis

Viewfinder-App - iPhone als elektronischer Sucher

Eine für 6 Euro im iTunes App Stor erhältliche Anwendung macht iPhones 3G und 3GS ab Version 3.1 zu einem Kamerasucher in der Art früherer Aufstecksucher. Die

image.jpg

© Archiv

Eine für 6 Euro im iTunes App Stor erhältliche Anwendung macht iPhones 3G und 3GS ab Version 3.1 zu einem Kamerasucher in der Art früherer Aufstecksucher. Die Applikation blendet die von unterschiedlichen Brennweiten, Kameras oder Formaten erfassten Motivbereiche in der Art von Leuchtrahmensuchern in das Bild der iPhone-Kamera auf dem Handy-Monitor ein.

Die Viewfinder Pro-Version für 12 Euro eignet sich auch für Mittelformat-Kameras. Vorhandene Kamera-Objektiv-Kombinationen können als Voreinstellungen gespeichert werden. Der begrenzte Weitwinkel-Bereich des iPhones muss bei Bedarf allerdings durch einen entsprechenden Vorsatz für das iPhone erweitert werden. http://itunes.apple.com/us/app/viewfinder-standard/id362492880?mt=8 Liste unterstützter Kameras und Formate:

http://www.pusztaiphoto.com/products/viewfinder/cameras.aspx Weitwinkel-Vorsätze für iPhone: www.wantowle.com/

Mehr zum Thema

Fluent Design Office Web Microsoft
Microsoft-Leak

Microsoft zeigte die Menübänder in Office 365 im schlankeren Fluent Design. In einem gelekaten Video sehen Sie, wie Excel & Co. bald in Windows 10…
Spionage
Sicherheit

Die Google-Geräte Chromecast und Google Home erlauben eine umfassende Standortabfrage über manipulierte Webseiten. Google plant ein Update: bis Mitte…
Pokemon GO Update
Neue Features im AR-Spiel

Mit neuen Funktionen bringt Niantic frischen Wind in Pokémon GO. Tausch-Funktion, Freundschaftslevel und Geschenke starten noch diese Woche.
Der Speedport W 504V sorgt für die Wende in einem Filesharing-Verfahren.
Tron Foundation

BitTorrent wurde verkauft. Die Tron Foundation zahlte angeblich 140 Millionen US-Dollar. Was könnte das Kryptowährungs-Startup mit BitTorrent…
Mann erschrocken vor Laptop
Mining-Trojaner

Der Android-Emulator Andy OS kommt nicht allein. Beim Herunterladen der Installationsdatei schleicht sich ein Krypto-Miner auf den Rechner.