Digitale Fotografie - Test & Praxis

Verbatim Media Station HD DVR - Allesspieler

Multimedia-Player beschränken meist aufs Abspielen von Foto und Video in Form von Dateien, die entweder auf dem internen Speicher oder im Netzwerk liegen. Mit

© Archiv

Multimedia-Player beschränken meist aufs Abspielen von Foto und Video in Form von Dateien, die entweder auf dem internen Speicher oder im Netzwerk liegen. Mit den vier Nachfolge-Modellen der Media Station Pro ist es jetzt auch möglich digitales terrestrisches Fernsehen anzuschauen, womit Verbatim sich anschickt, den herkömmlichen Videorekorder zu verdrängen. Die maximale Auflösung beträgt dabei 1920 x 1080 Pixel, bei 50 Halbbildern pro Sekunde, die via HDMI- oder Komponentenausgang übertragen werden. Als Fotoformate gibt Verbatim JPG und BMP an. Musik spielt er aus MP3-, WMA-, WAV-, OGG- und AAC-Dateien ab. Unterstützte Videoformate sind MPEG-1/2/4, sowie DivX. Interessant dürfte auch sein, ob es das Display am Gerät dazu ermöglicht, durch die Musiksammlung zu navigieren, ohne den Fernseher einschalten zu müssen. Die Media Station HD DVR besitzt einen Kartenslot für SDHC und Memorystick sowie einen USB-Anschluss. Per Ethernet-Schnittstelle lässt er sich ins heimische Netzwerk einbinden und erlaubt es so auch auf NAS-Festplatten zuzugreifen. Die zwei Topmodelle erlauben zusätzlich die drahtlose Netzwerk-Einbindung via WLAN. Zudem besitzen alle Modelle eine eingebaute Festplatte, um Inhalte direkt im Gerät zu speichern. Das DVB-T-Programm kann man wahlweise per eingebautem Programmführer (EPG) oder manuell aufnehmen. Per Fernbedienung lässt sich dies vom Fernsehsessel aus bewerkstelligen. Dabei ist auch Timeshifting möglich, beispielsweise ein Live-Fußballspiel für die Toilettenpause anzuhalten und zeitversetzt nach erledigtem Geschäft weiter mit zu fiebern. Die Topmodelle mit WLAN kommen in einer Version mit einem Terabyte (300 Euro) und 500 Gigabyte (273 Euro) in den Handel. Die Modelle ohne WLAN kommen auch mit einer 1 TB Festplatte (270 Euro) und mit 500 GB (241 Euro) auf den Markt. www.verbatim.de/de_7/homepage.html

Mehr zum Thema

LCD- und OLED-Fernseher

Sony hat neue TV-Modelle für 2021 angekündigt. Neben den 4K- und 8K-Geräten der Bravia-Serie ist dabei auch ein eigener Video-Streamingdienst geplant.
Intel-Prozessoren für 2021 vorgestellt

Mit Rocket Lake-S hat Intel endlich seine neuen Desktop-Prozessoren vorgestellt. Dazu kommen u.a. Tiger Lake-H und ein erster Teaser zu Alder-Lake-S.
CES 2021

Auf der CES stellt LG neue Monitore vor. Nach einem OLED-Display für Kreative kommen Nano-IPS-Displays von 27 bis 40 Zoll, mit 4K und bis zu 180Hz.
Ab sofort erhältlich

Nutzer von Glasfaser-Anschlüssen brauchen für WLAN 6 und 2,5-GB-LAN keine Zusatz-Hardware mehr. Die Fritzbox 5530 Fiber ist ab sofort im Handel…
Sicherheitspatches, Bugfixes und mehr

Die ersten Windows Updates 2021 sind verfügbar. Wir fassen zusammen, was KB4598242 und KB4598229 an Sicherheitspatches und Bugfixes bringen.