Half Life, Team Fortress und mehr

Valve-Hack: Riesiger Leak zu diversen Spielinhalten im Netz

In einem groß angelegten Hack konnten Angreifer sämtliche Daten des Steam-Betreibers Valve erbeuten. Inhalte aus diversen Spielen kursieren nun im Netz.

News
VG Wort Pixel
Valve
Daten zu Half Life und vielen weiteren Valve-Spielen sind gestohlen worden.
© Valve

In einem der größten Hacks der Gaming-Industrie konnten Angreifer zahlreiche Daten des Steam-Betreibers Valve erbeuten. Nun stehen sämtliche Spielinhalte, Karten und sonstige Assets aus Titeln wie Half Life, Team Fortress, Portal, Counter Strike und mehr zum Download bereit. Durch die schiere Masse an Daten handelt es sich wohl um den größten Gaming-Leak aller Zeiten.

Den Ursprung des Leaks konnte man bisher nur auf einen mittlerweile gesperrten Discord-Server namens "Valve Cut Content" verfolgen, auf dem ein ein Nutzer zahlreiche Links zu den Dateien veröffentlichte. Angeblich habe der Leaker die Inhalte aber von jemand anders erhalten und sei selbst nicht für den Hack verantwortlich.

Wer es geschafft hat, Valves Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen und die Daten zu erbeuten, und vor allem wie, bleibt also weiterhin unklar. Momentan sind wohl das Unternehmen und auch die Community damit beschäftigt, das Ausmaß des Schadens einzuschätzen.

Fatal ist der Leak vor allem für jene Inhalte, die Valve bisher unter Verschluss gehalten hat, wie etwa neue Charaktermodelle oder Karten. Zwar konnten bisher keine Hinweise auf komplett neue Spiele entdeckt werden, doch die teilweise unfertigen Inhalte sind bereits im Umlauf. Modder dürften nun in der Lage sein, die geleakten Assets dazu nutzen, eigene Inhalte zu erstellen und zu verbreiten.

Wie viel wurde wirklich geleaked?

Vermutlich handelt es sich bei den Daten um jene Inhalte, die mit Partnern von Valve geteilt werden, um die Zusammenarbeit zu erleichtern. Angeblich stammen die Spielinhalte aus dem Jahr 2016, sind also alles andere als aktuell. Valve selbst hat jedoch noch keine Statement zum Leak oder den Umständen des Hacks abgegeben.

Zu den veröffentlichten Daten gehört offenbar auch der Prototyp für Valves Zombie-Shooter Left 4 Dead, der bereits letzte Woche durchgesickert war. Zum Spiel Team Fortress 2 sollen insgesamt 61 GB an Daten veröffentlicht worden sein, das größte bisher entdeckte Datenpaket. Ob noch mehr Inhalte folgen werden, ist aktuell unklar.

Für Fans der Spiele dürfte der Leak Fluch und Segen zugleich sein. Denn einerseits erhalten sie einen einzigartigen Einblick in die Entwicklung der Spiele. Andererseits trägt dieser aber einen faden Beigeschmack. Prototypen für Karten und Charaktere hätten beispielsweise in Zukunft für neue Inhalte genutzt werden können, die nach diesem Leak aber nur noch wenige überraschen könnten.

Der letzte Leak, der für ähnlich viel Furore sorgte, war der Hack von Rockstar Games im letzten Jahr. Dieser führte zur Veröffentlichung diverser Spielszenen aus dem kommenden GTA 6, die allerdings noch sehr unfertig wirkten. Das sorgte vor allem für Enttäuschung in der Community. In Zukunft sollten Entwicklerstudios wohl besondere Vorsicht walten lassen und ihre Daten besser schützen lernen.

Screenshot zu GTA 5

Release, Map, Charaktere, Spielzeit und Trailer

GTA 6: Leaks und Gerüchte in der Übersicht

Fans warten seit Jahren auf Grand Theft Auto 6. Immer wieder gelangen neue Infos über das Open-World-Spiel ans Tageslicht. Wir sammeln Leaks und…

2K Games

Direkt nach GTA-Leak

Kundensupport von 2K Games gehacked: Nutzerdaten gestohlen

Der Spielepublisher 2K Games wurde gehacked. Unbekannte verschafften sich Zugriff zum Helpdesk und verschickten Phishing-Mails im Namen des Support.

17.1.2023 von Laura Pippig

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Hacker Cyberangriff Malware - Sicherheit (Symbolbild)

Cybersicherheit

Hackerforum "Raidforums" von Europol geschlossen

Internationale Ermittler haben eines der größten Hacker-Foren der Welt ausgehoben. Der illegale Marktplatz "Raidforums" ist vom Netz genommen.

Ein Ausrufezeichen vor rotem Hintergrund mit Einsen und Nullen

Kundendaten doch betroffen

Energieversorger Entega erlebt Cyberattacke

In Darmstadt wurde das Energieversorger-Unternehmen Entega Opfer eines Cyberangriffs. Die Attacke traf interne Konten, aber keine Infrastrukturen.

Tiny Tina's Wonderlands

Jetzt mitmachen und Merch Paket gewinnen!

Tiny Tina's Wonderlands jetzt auf Steam verfügbar

Ab dem 23. Juni ist Tiny Tina's Wonderlands auch auf Steam erhältlich. Wir verlosen zu diesem Anlass zwei Merchandise-Pakete zum Spiel.

Steam

Angebote und Rabatte

Steam Summer Sale gestartet

Aktuell läuft auf Steam wieder der Summer Sale, bei dem es viele Spiele im Angebot gibt. Einige reduzierte Titel sollte man nicht verpassen.

Steam Deck

Bessere Verfügbarkeit

Steam Deck: Valve verdoppelt Produktion und gibt Warnung

Valve wird künftig deutlich mehr Steam Decks produzieren. Gleichzeitig warnt das Unternehmen vor bestimmten Änderungen an der Hardware der…