Intelligente Lampe

Update für Philips-Hue-App bringt Geofencing und weitere Funktionen

Die App zur smarten Leuchte Hue von Philips erhält neue Funktionen. Unter anderem können Sie Ihre Wohnung bei einem Tor Ihres Lieblings-Clubs in den Vereinsfarben erstrahlen lassen.

News
VG Wort Pixel
Philips Hue
Philips Hue
© Philips Communications

Philips hat in Zusammenarbeit mit dem Internet-Automatisierungsdienst IFTTT (If This Then That) eine neue Version seiner Hue-App veröffentlicht. Die Lampe kann jetzt mit verschiedenen Internetdiensten interagieren.

Die größte Änderung ist die Unterstützung von Geofencing. Mit dieser Funktion kann Philips Hue den Standort des Smartphones oder Tablets feststellen. Sobald das Smartphone aus einem Raum entfernt wird, schaltet sich dort das Licht automatisch aus. Darüber hinaus erkennt die Philips-Leuchte, dass sich der Bewohner mit Smartphone dem Haus nähert und schaltet automatisch die Beleuchtung ein. Auf diese Art lässt sich auch das Farbambiente anpassen.

Mit der neuen Version lässt sich Hue so programmieren, dass die Lampe bei Regen das Farbambiente ändert oder bei Eingang einer E-Mail von bestimmten Personen anfängt zu blinken. Fußball-Fans können ihre Wohnung in Vereinsfarben erstrahlen lassen, wenn ihr Team ein Tor erzielt.

Darüber hinaus lassen sich für die Philips Hue Zeitpläne und Programme einstellen. Wenn es draußen dunkel wird, regelt Hue automatisch das Licht. Auch ein Urlaubsprogramm ist möglich und lässt das Haus während der Abwesenheit bewohnt erscheinen.

Nicht nur Philips bietet eine App für Hue an. Seit dem der niederländische Elektronikkonzern im März dieses Jahres ein Software-Entwicklungs-Programm veröffentlicht hat, sind bereits über 30 Drittentwickler-Apps erschienen. Unter anderem gibt es Apps, die es ermöglichen, Hue per Sprache zu steuern oder die Filmstimmung vom Fernseher auf den gesamten Raum zu übertragen. Apps für Philips Hue sind im App-Store von Apple oder über meetHue.com erhältlich.

Die smarte Lampe ist nur kompatibl mit iOS-Geräten. Der Preis für das Philips Hue Startpaket liegt bei 199,95 Euro. In den nächsten Monaten will Philips neue Lampentypen für Hue auf den Markt bringen.

Auch interessant

Lichtschalter

Licht einfach automatisieren

Für Smartphone und Tablet

Die besten Apps für Haussteuerung, Streaming und Co.

Smart Home

HomeMatic: eQ3 überarbeitet Basis-Station für Haussteuerung

Testbericht

iWetter von Netmo im Test

15.5.2013 von Andre Borbe

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Tado° stellt Reportfunktion für Heizungssteuerung vor

Mehr Transparenz

Tado°-App mit Reportfunktion für Heizungssteuerung

Tado° veröffentlicht eine Reportfunktion für sein Heizungssteuerungssystem. Damit will das Münchner Unternehmen seinen Kunden mehr Transparenz bieten,…

TaHoma Connect

Haussteuerung

TaHoma Connect: Mit einem Touch das Haus verriegeln

Mit TaHoma Connect von Somfy lassen sich Rollläden, Dachfenster, Markise und Co. bequem steuern.

T88881S EcoComfort von Miele

Strom sparen

Solartrockner von Miele hilft beim Strom sparen

Wäsche trocknen und dabei Strom sparen? Der Hersteller Miele verspricht genau das mit seinem neuen Solartrockner T8881S EcoComfort.

Philips in.Sight-Kamera

Alles im Blick

in.Sight-Kamera von Philips

Mit der in.Sight-Kamera von Philips hat man seine Wohnräume immer fest im Blick.

Das intelligente Türschloss Lockitron.

Intelligente Haustür-Lösungen

Wenn das Smartphone zum Türöffner wird

Das Smart Home beginnt bereits an der Pforte. Daher gibt es einige intelligente Lösungen, um die heimische Haustür schlauer zu machen. Wir stellen…