Gratis, Mods, kein F2P & Co.

Unreal Tournament 4 - Shooter mit Unreal Engine 4 bestätigt

Unreal Tournament 4 von Fans für Fans: Mithilfe der Unreal Engine 4 ermöglicht Epic Fans und Hobby-Entwicklern die Mitgestaltung am neuen Projekt, das schlicht und einfach Unreal Tournament heißen soll. Darüber hinaus erscheint der neue Ego-Shooter absolut kostenlos.

© MarkRein / Twitter

Unreal Tournament 4: Fans und Hobby-Entwickler gestalten den neuen Teil der Shooter-Reihe mit.

Unreal Tournament kehrt mit überraschenden Neuerungen zurück: Der neue Ego-Shooter soll nicht nur kostenlos sein, sondern auch unter Zuhilfenahme der Community entwickelt werden. Möglich wird dies durch den günstigen Erwerb der Unreal Engine 4 Lizenz. Über diese Engine bekommen Nutzer den Quelltext vom Spiel und haben die Möglichkeit, Änderungen einzureichen.

Jeder, mit oder ohne Vorkenntnisse, kann sich am Projekt Unreal Tournament beteiligen. Die Entwickler bauen somit auf eine enge Zusammenarbeit zwischen Epic, den Unreal-Tournament-Fans sowie den Unreal-Engine-4-Entwicklern, damit der neue Shooter vollkommen den Wünschen und Anregungen der Spieler entspricht. Zudem will man auch die Modding-Szene unterstützen und fördern, die schon bei den vorangegangenen Titeln stark vertreten war.

Der neue Unreal Tournament-Teil soll darüber hinaus absolut kostenlos sein. Die Entwickler versprachen, dass es keine Mikrotransaktionen geben werde. Dennoch wird darauf hingewiesen, dass es nicht mit Free-To-Play-Titeln wie Team Fortress 2 in eine Schublade gesteckt werden darf. Epic plant die Einführung eines Marktplatzes, der für den Verkauf und Handel von Mods, Maps und Mutatoren genutzt werden soll. Ein Teil der Erlöse geht an Epic, die das Spiel auf diese Weise finanzieren wollen. 

Ein Release-Datum gibt es bis jetzt noch nicht, aber laut Projektleiter Steve Polge sollte man bis zur ersten spielbaren Alpha-Version mehrere Monate einrechnen. Dies ist wohl der Vorgehensweise geschuldet, in der die Community einbezogen wird. Als Plattformen für das Projekt sind der PC, Linux und Mac geplant und die Arbeit am neuen Unreal Tournament ist ab sofort offiziell gestartet.

Zunächst konzentriert Epic sich auf den Deathmatch-Modus, der sich am besten eigne, um die grundsätzliche Physik und Waffenbalance auszuarbeiten. Es wird allerdings erwartet, dass die Entwickler aus der Community bereits parallel damit beginnen werden ihre Lieblingsmodi umzusetzen.

Das neue Projekt Unreal Tournament soll mit Hilfe der Fans die Rückkehr zu den Wurzeln des Ego-Shooter-Genres darstellen. Wer sich am Entwicklungsprozess beteiligen möchte, findet im Unreal Tournament Wiki weitere Informationen.

Mehr zum Thema

The Evil Within, Fear Online & Co

Grusel-Spiele wie The Evil Within feiern ein Comeback. Wir haben die fünf spannendsten Horror-Games 2014/2015 für Halloween zusammengestellt.
GTA 5 Release

Kurz vor Release von GTA 5 für PS4 und Xbox One wurde bestätigt, dass das Spiel komplett aus der Ego-Perspektive gesteuert werden kann.
Ill Gotten Gains

Grand Theft Auto 5 Online erhält im Juli den zweiten Teil des Gratis-DLCs "Ill Gotten Gains". Welche Inhalte im neuen Update für PC, PS4 und Xbox One…
PC-Probleme durch Gratis-DLC

Der Gratis-DLC "Ill Gotten Gains" für die PC-Version von GTA 5 Online sorgt laut Nutzern für Performance-Probleme. Vor allem Mod-Nutzer sind…
Call of Duty

Call of Duty Black Ops 3 erhält eine Beta. Der Beginn der Testphase wurde für PS4 bereits angekündigt - nun folgen die offiziellen Termine für Xbox…