Nahverkehr

Touchscreens für die New Yorker U-Bahn

Die U-Bahn-Stationen in New York sollen moderner werden. Dafür wollen die Verkehrsbetriebe riesige Touchscreen-Kioske in den Bahnhöfen aufstellen. Diese sollen unter anderem die Fahrplan-Aushänge ersetzen.

News
Touchscreens für die New Yorker U-Bahn
Touchscreens für die New Yorker U-Bahn
© controlgroup.com

Zunächst will die New York City Metropolitan Transit Authority (MTA) 90 dieser sogenannten Touchscreen-Kioske in ausgewählten Bahnhöfen aufstellen. Unter anderem sollen welche an der Grand Central Station und an der Bedford Avenue stehen. Die 47-Zoll-Displays sollen paarweise vor den Bahnhöfen und direkt auf dem Bahnsteig die Fahrgäste über Fahrpläne und voraussichtliche Ankunft informieren.

Mit einem einfachen Klick lassen sich zum Beispiel Routen inklusive Umstiege erstellen. Dies ist besonders für unerfahrene New-York-Besucher hilfreich. Zusätzlich lassen sich über die Touchscreen-Kioske Informationen über Verspätungen oder Ausfälle anzeigen. Zukünftig sollen die Bildschirme Sehenswürdigkeiten in der Nähe und Umgebungskarten präsentieren können. Finanzieren soll sich das Projekt unter anderem mit Werbeanzeigen, die die digitalen Kioske schalten.

Weitere Ausstattungsmerkmale der Kioske sind Kameras, Mikrofone und ihre Funktion als WLAN-Hotspot. Diese können die Fahrgastströme überwachen und Kundenzählungen vornehmen. Auf Basis der gesammelten Daten wäre es möglich, Verbesserungen im Transportsystem zu erreichen. Über den WLAN-Hotspot der Kioske können sich Wartende mit Video-Streams oder Spielen auf ihrem Handy die Zeit vertreiben. Touristen können sich in der Wartezeit einen Stadtplan herunterladen. 

Die MTA will in Zukunft Dritt-Anbietern erlauben, Apps für die Kioske zu programmieren, um noch mehr Funktionen bieten zu können. Die ersten Informationsdisplays sollen noch in diesem Jahr aufgestellt werden.

25.3.2013 von Andre Borbe

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Lernstift vibriert bei Rechtschreibfehlern

Lernhilfe

Schreibhilfe: Lernstift vibriert bei falsch geschriebenen…

Schluss mit Rechtschreibfehlern und unschöner Schrift, das verspricht der Lernstift. Das Schreibgerät erkennt geschriebene Wörter und vibriert bei…

WeMo-App von Belkin

Smart Home

Belkin: WeMo-Produkte jetzt auch per Android-App steuerbar

Belkin stellt eine Android-App für sein Haussteuerungssytem WeMo im Google Play Store zum Download bereit. Kompatibel ist die App ab Android 4.0.

WeMo Switch Belkin

Multitasking-Künstler

Hausautomation: WeMo-Geräte jetzt auch kompatibel mit IFTTT

Belkin macht sein Hausautomationssystem WeMo noch intelligenter. Ab sofort lassen sich für WeMo-Geräte IFTTT-Regeln erstellen.

Smartes Thermometer Range

Smartes Gadget

Küchenhelfer: Smartes Thermometer Range für iOS-Geräte

Mit dem smarten Thermometer Range soll nahezu jedes Gericht gelingen. Per Smartphone lässt sich die Temperatur im Topf überwachen.

Biometrik,Armband,Puls,Bionym

Smart Life

Das smarte Armband Nymi macht den Puls zur PIN

Der Herzschlag eines Menschen ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck: Davon profitiert das smarte Armband Nymi und entriegelt damit alles von…