Digitale Fotografie - Test & Praxis

Tilt-Adapter für Micro-Four-Thirds-Kameras - Neigungssache

Auf der Internetseite des italienischen Anbieters Adrian Lolli findet sich ein Objektivadapter mit Neige(Tilt)-Mechanik für Micro-Four-Thirds-Kameras. Damit

image.jpg

© Archiv

Auf der Internetseite des italienischen Anbieters Adrian Lolli findet sich ein Objektivadapter mit Neige(Tilt)-Mechanik für Micro-Four-Thirds-Kameras. Damit lassen sich bei manueller Fokussierung und Belichtungseinstellung Objektive von Nikon, Olympus, Pentax, Contax-Yashica, Leica R, Contarex oder mit M42-Gewinde an Micro-Four-Thirds-Kameras verwenden.

Der in alle Richtungen neig- und arretierbare Adapter erlaubt die Schärfentiefekontrolle nach dem Scheimpflug-Prinzip. Er wird vom Anbieter speziell für die Makro-Fotografie empfohlen. Der Adapter soll bei Internet-Bestellung 145 Euro plus 10 Euro Versandspesen kosten. Auf den Seiten von Lolli finden sich noch zahlreiche weitere Objektiv-Adapter diverser Art und Zubehörteile Info: www.adrianololli.com/articolo.asp?ID=3107 Video: www.youtube.com/v/yBrcYEbeTxo&hl

Mehr zum Thema

Xiaomi Air 13.3
Intel Kaby Lake, Fingerabdruckscanner und mehr

Gearbest hat das Xiaomi Air 13.3 im Angebot mit EU-Versand für 594,70 statt rund 750 Euro. Das Business-Ultrabook punktet mit starker Hardware.
pokemon go generation 4 teaser
Hinweise auf Release 2018

Nähern wir uns dem Release der 4. Generation in Pokémon GO? Niantic hat einen ersten Teaser für neue Pokémon aus der Sinooh-Region veröffentlicht.
zapdos tag event juli 2018
Legendärer Raid-Boss

Auf den Arktos-Tag folgt der Zapdos-Tag: Gelingt es am Wochenende die globalen Herausforderungen zum Pokémon GO Fest zu meistern, kehrt der legendäre…
Star Wars: The Last Jedi, Episode 8
Digitale Leih-Schnäppchen zum Prime Day

Von Blockbuster über Geheimtipp bis Klassiker: Amazon Video bietet bis 15. Juli eine große Film-Auswahl zum Sonderpreis an.
Der Passwort-Diebstahl der CyberVor-Hacker macht sich bemerkbar.
Über Webcam angeblich mitgefilmt

Cyberkriminelle erpressen Opfer mit vorgeblich peinlichen Webcam-Aufnahmen. Als Beweis enthält die Mail ein vom Adressaten verwendetes Passwort.