Netzwerkfestplatte

Synology DS1522+: Neues 5-Bay-NAS vorgestellt

Der Netzwerkspezialist Synology hat mit der DS1522+ ein neues 5-Bay-NAS auf den Markt gebracht. Was bekommen Enthusiasten und kleine Unternehmen für 760 Euro?

News
VG Wort Pixel
Synology hat mit dem DS1522+ ein neues 5-Bay-NAS veröffentlicht.
Synology hat mit dem DS1522+ ein neues 5-Bay-NAS veröffentlicht.
© Synology

Am 29. Juni erschien die Synology DS1522+, das neue NAS der Home-Server-Experten aus Taipeh, Taiwan. Der Einführungspreis für das 5-Bay-NAS fängt in Online-Shops bei rund 760 Euro an. Für den gehobenen Preis bekommen Enthusiasten und kleinere Unternehmen einen zentralen Datenspeicher und Anwendungsserver mit fünf Festplatteneinschüben. Mit je zwei USB 3.2 (Gen1) und eSATA-Anschlüssen können mit optionalem Zubehör bis zu zehn weitere Datenträger oder Geräte wie Kameras angeschlossen werden. Vier 1-Gigabit-Anschlüsse nehmen Verbindung ins Netzwerk auf. Eine Erweiterung auf 10-Gigabit-Unterstützung per Modul ist ebenso optional möglich.

Für die passende Leistung bei Datentransfers, Virtualisierung, Überwachung und anderen Anwendungen ist ein „AMD Ryzen R1600 Embedded“-SoC verbaut. Der Dualkerner mit vier Threads bekommt Unterstützung von 8 GB DDR4 ECC RAM, die auf bis zu 32 GB erweitert werden können. Die Zugänge dafür sind einfach erreichbar über den Laufwerksschacht. Zusätzlich können Sie an der Unterseite Anschlüsse für zwei M.2-NVMe-SSDs erreichen, mit dem SSD-Cache für Lesen und Schreiben unterstützt wird.

Synology gibt einen maximalen Datendurchsatz für Lesen und Schreiben von 736 und 796 MB/s an. Natürlich ist die volle Unterstützung für das Synology-Betriebssystem DiskStation Manager gegeben, das eine Vielzahl von Apps und Anwendungen für beispielsweise Datei- und Fotoverwaltung, Datenschutz, Virtualisierung und Videoüberwachung ermöglicht. Neben der optionalen Erweiterung der Netzwerkgeschwindigkeit (Modul E10G22-T1-Mini) lassen sich mit zwei Expansionseinheiten (517) auch insgesamt bis zu 15 Festplatten betreiben.

Die Synology DS1522+ wird ab 753 Euro unter anderem bei Cyberport und Notebooksbilliger ab 753 Euro zuzüglich Versandkosten gelistet. Ein Liefertermin ist allerdings noch nicht angegeben. Weitere Informationen zur Synology DS1522+ finden Sie beim Hersteller.

Synology DS1520+

Der eigene Cloud-Speicher

Synology-NAS kaufen: Welche Netzwerkfestplatte ist die…

Mit seinem NAS-Angebot gehört Synology zu den führenden Anbietern von Netzwerkfestplatten. Wir zeigen Ihnen, welches Gerät sich wofür am besten…

Vier 2-Bay-NAS-Systeme im Test

2-Bay-NAS-System

Vier 2-Bay-NAS-Systeme im Test: QNAP, Synology & Co.

Wir haben uns vier 2-Bay-NAS-Geräte angesehen, die jeweils für unterschiedliche Aufgaben oder Anforderungen geeignet sind und sie dementsprechend vier…

30.6.2022 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Computernetzwerk

NAS, Cloud-Anwendungen und mehr

Fernzugriff auf das NAS: Diese Möglichkeiten gibt's

Wir zeigen, wie Sie auf NAS und Co. im Heimnetzwerk über das Internet zugreifen. So laden Sie private Daten von unterwegs aufs Handy und andersherum.

Daten im Internet

NAS-Systeme

NAS-Kaufberatung: Die besten Netzwerkfestplatten mit 1, 2…

Auf Filme und Musik von überall aus zugreifen - das klappt mit einem NAS. Wir zeigen die besten NAS-Systeme für Netzwerkfestplatten mit 1, 2 und 4…

Synology NAS - DS214

Erste Schritte

Synology-NAS einrichten: Anleitung am Beispiel der DS214

Erste Schritte mit Ihrer Diskstation: Unsere Anleitung erklärt am Beispiel des Modells DS214, wie Sie eine Synology-NAS einrichten.

Synology NAS: Sicherheit gefährdet

Brute-Force-Attacke und Ransomware - Update

Synology- und QNAP-NAS in Gefahr: Sicherheits-Tipps für…

Die NAS-Hersteller Synology und QNAP melden Attacken auf ihre Netzwerkfestplatten. Mit den folgenden Sicherheits-Tipps sind Sie bestens vorbereitet.

Synology DS1520+

Der eigene Cloud-Speicher

Synology-NAS kaufen: Welche Netzwerkfestplatte ist die…

Mit seinem NAS-Angebot gehört Synology zu den führenden Anbietern von Netzwerkfestplatten. Wir zeigen Ihnen, welches Gerät sich wofür am besten…