Rambo V

Sylvester Stallone spielt noch einmal Rambo

Sylvester Stallone (67) wird erneut in seine Paraderolle als John Rambo schlüpfen. Der fünfte Teil der Action-Saga ist für 2015 geplant, das Drehbuch schreibt der Schauspieler wieder selbst.

image.jpg

© sylvesterstallone.com

Rambo kehrt 2015 zurück auf die große Kinoleinwand!

Die Kölner Produktionsfirma Splendid Film GmbH hat bekannt gegeben, dass der 67-jährige Action-Darsteller Sylvester Stallone erneut in seine Paraderolle als John Rambo schlüpfen wird. Das Drehbuch kommt wieder vom Schauspieler höchstpersönlich und soviel wurde schon vorab verraten: in "Rambo 5" soll Stallone ein mexikanisches Kartell aufmischen.

Sylvester Stallone beschreibt den neuen Rambo als seine Version von "No Country for Old Men". Produzent ist, wie schon beim letzten Teil der Action Saga "Rambo 4", Avi Lerner ("The Expendables 1-3").

Der schwer durch Vietnam traumatisierte Ex-Elitekämpfer "John Rambo" war Stallones bisher umstrittenste Rolle. Während er im ersten Teil der Reihe 1982 noch gegen ignorante und sadistische Kleinstadtcops im eigenen Land gekämpft hat, glich er im zweiten Teil 1985 mal schnell die US-Niederlage in Vietnam aus. In "Rambo 3" 1988 bekämpfte er an der Seite der Mujahedin (heute: Taliban genannt) die Russen in Afghanistan. In der Neuauflage des "John Rambo" im Jahr 2008 waren dann die Burmesen die Bösen.

Mehr zum Thema

Fluent Design Office Web Microsoft
Microsoft-Leak

Microsoft zeigte die Menübänder in Office 365 im schlankeren Fluent Design. In einem gelekaten Video sehen Sie, wie Excel & Co. bald in Windows 10…
Spionage
Sicherheit

Die Google-Geräte Chromecast und Google Home erlauben eine umfassende Standortabfrage über manipulierte Webseiten. Google plant ein Update: bis Mitte…
Pokemon GO Update
Neue Features im AR-Spiel

Mit neuen Funktionen bringt Niantic frischen Wind in Pokémon GO. Tausch-Funktion, Freundschaftslevel und Geschenke starten noch diese Woche.
Der Speedport W 504V sorgt für die Wende in einem Filesharing-Verfahren.
Tron Foundation

BitTorrent wurde verkauft. Die Tron Foundation zahlte angeblich 140 Millionen US-Dollar. Was könnte das Kryptowährungs-Startup mit BitTorrent…
Mann erschrocken vor Laptop
Mining-Trojaner

Der Android-Emulator Andy OS kommt nicht allein. Beim Herunterladen der Installationsdatei schleicht sich ein Krypto-Miner auf den Rechner.