Speicher-Kühler von Jiushark

Aktiv-Kühler für M.2-SSDs vorgestellt: Braucht man das?

Mittlerweile bietet der Markt auch für M.2-SSDs Kühler mit Lüftern an, um deren Leistung nach oben zu schrauben. Aber braucht der Speicher wirklich Kühlung?

News
VG Wort Pixel
M.2 SSD Kühler Jiushark
Schützt ein SSD-Kühler den Speicher vor Überhitzung?
© Jiushark

Beim Thema Tower-Cooler dürften die meisten PC-Nutzenden in erster Linie an die gewohnten CPU-Kühler denken, die den Prozessor vor Überhitzung und Thermal Throttling schützen. Doch mittlerweile hat sich das Angebot ausgeweitet. Auch für M.2-SSDs gibt es seit einiger Kühllösungen, die den Speicher schön frisch halten.

Neu im Portfolio sind hingegen aktive Kühler mit Lüftern. Das neueste Produkte in dieser Kategorie ist der M.2-Three des chinesischen Herstellers Jiushark. Den Kühler mit 10-mm-Heatpipe, 27 Aluminiumlamellen, achtblättrigem Axial-Lüfter und Wärmeleitpads bietet Jiushark auf der Plattform Taobao für umgerechnet 10 Euro an.

Der 60-mm-Lüfter soll nach der Installation mit bis zu 3000 Umdrehungen pro Minute rotieren. Gemeinsam mit der Heatsink soll er die SSD-Controller-Temperatur so aktiv um bis zu 52 °C auf einen Wert von 40 °C sinken. Aber auch im passiven Betrieb ohne drehendem Lüfter wären bereits bis zu 35 °C weniger möglich. Eine Drosselung der SSD könne man so bereits im Passivbetrieb verhindern.

Auf dem Papier klingen die versprochenen Spezifikationen verlockend, besonders bei dem angebotenen Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber brauchen aktuelle SSDs überhaupt eine Kühlung, um eine bessere Leistung abrufen oder eine längere Laufzeit erreichen zu können?

Die maximale Lebensdauer des Speichers ist unter anderem von der Temperatur des NAND-Speichers abhängig. Dieser sollte laut JEDEC im Bestfall bei 40 °C liegen. Liegt die Temperatur darunter, kann sich dies sogar negativ auf die Langlebigkeit der SSD auswirken, weshalb Laien hier Vorsicht walten lassen sollten. Der Passivbetrieb des M.2-Three hingegen könnte sich durchaus positiv auf die Nutzungszeit auswirken, dann aber ist der Kühler im Endeffekt auch nur eine überdimensionierte Heatsink.

Auch sind Temperaturen ohne Lüfter, wie sie im Diagramm angegeben werden, selten Dauerzustand bei SSDs. Im Leerlauf und unter geringerer Belastung sind Werte zwischen 30 °C und 50 °C normal. Sinnvoll dürfte ein SSD-Lüfter daher nur für Personen sein, die regelmäßig über längere Zeiträume an die Belastungsgrenze der SSD stoßen und die gleichzeitig noch genug Platz in ihrem System finden, um einen Kühler dieser Größe unterzubringen.

Diagramm zeigt die Temperaturen der SSD
hellgrün: Aktivbetrieb; dunkelgrün: Passivbetrieb; orange: ohne M.2-Three Das obere Diagramm zeigt die Temperatur des NAND-Speichers, die untere die des Controllers
© Jiushark
Flashdrive-Komponente, die in einen Computer eingesteckt wurde

"Weltweit fortschrittlichster" NAND-Flash

Microns neue SSD-Generation hat 232 Layer

Der neue NAND-Flash von Micron soll eine neue SSD-Generation einleiten. Künftig soll er in Speicherkarten, SSDs und Servern zum Einsatz kommen.

5.7.2022 von Alana Friedrichs

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

NVMe-SSDs mit PCI-Express 4.0 im Test: ADATA vs. Seagate, Corsair & Co.

Kühler für SSDs

Die besten SSD-Heatsinks: M.2-Kühler zum Nachrüsten

Mit dem passenden Kühler für Ihre M.2-SSD holen Sie noch mehr Leistung aus Ihrer Festplatte raus. Wir stellen die beliebtesten Heatsinks für Ihre…

SSD-Bauformen

Solid State Drives

SSD kaufen: Worauf Sie achten müssen

Solid State Drives sind mittlerweile zum Standard in jedem Rechner geworden. Worauf Sie beim Kauf einer SSD achten müssen, zeigen wir in diesem Guide.

HDD, SATA-SSD und M.2-SSD vor weißem HintergrundAktion Overlay

M.2- und SATA-SSD, HDD und externer Speicher

Die besten Speicher-Deals am Cyber Monday

Neuer Speicher fällig? Am Cyber Monday bieten viele Online-Shops Angebote für SSD-Speicher an. Wir finden für Sie die besten Angebote.

Flashdrive-Komponente, die in einen Computer eingesteckt wurde

"Weltweit fortschrittlichster" NAND-Flash

Microns neue SSD-Generation hat 232 Layer

Der neue NAND-Flash von Micron soll eine neue SSD-Generation einleiten. Künftig soll er in Speicherkarten, SSDs und Servern zum Einsatz kommen.

Steam Deck

Bessere Verfügbarkeit

Steam Deck: Valve verdoppelt Produktion und gibt Warnung

Valve wird künftig deutlich mehr Steam Decks produzieren. Gleichzeitig warnt das Unternehmen vor bestimmten Änderungen an der Hardware der…