Musik-Streaming

Spotify: Werbung überspringen auch mit Gratis-Account

Wer Spotify mit einem kostenfreien Zugang nutzt, könnte bald die Möglichkeit erhalten, Werbung einfach zu skippen. Einen ersten Test des Features hat der Musik-Streaming-Dienst bereits gestartet.

© rattiya lamrod - shutterstock / PCgo

Spotify-Werbung überspringen? Bald könnte dies allen Gratis-Nutzern möglich sein.

Für die Nutzung des Musikstreamingdienstes Spotiy gibt es zwei Optionen: Entweder man schließt ein monatliches Abo ab und erhält so eine vollkommen werbefreie Musik-Flatrate. Oder man erstellt lediglich einen Gratis-Account bei Spotify, der zwar Zugriff auf dieselbe Musikauswahl ermöglicht, bei dem die Song- und Podcast-Wiedergabe jedoch regelmäßig von Werbung unterbrochen wird.

Diese Werbeeinblendungen lassen sich bislang nicht Überspringen, die Skippen-Funktion ist während der Werbespots für Nutzer des kostenlosen Accounts deaktiviert.

Dies könnte sich jedoch bald ändern, berichtet die Webseite AdAge: Demnach laufe seitens Spotify ein erster Test, bei dem Nutzer ohne kostenpflichtigen Premium-Account die Werbung überspringen können. Eine Einschränkung, wann und wie oft geskippt werden kann, gäbe es nicht.

Bei dem aktuellen Versuch in Australien gehe es darum, herauszufinden, welche Werbespots und Informationen sich die Nutzer ganz gezielt freiwillig anhören, ohne zu skippen. Dadurch erfahre Spotify mehr über die Vorlieben der Nutzer und könne so in Zukunft passendere und ansprechendere Werbung ausspielen.

Wie eine Spotify-Sprecherin mitteilte, wolle man die positiven Erfahrungen mit personalisierten Angeboten bei der Musik auf das Werbe-Angebot übertragen. Die eingespielte Werbung könne dann wie die Playlist "Dein Mix der Woche" individuell passend auf jeden Hörer zugeschnitten werden.

Mehr zum Thema

Music Unlimited eingestellt

Sony hat Music Unlimited auf PS4 und PS3 eingestellt und durch den neuen Spotify-Dienst Playstation Music ersetzt.
Musik-Streaming

Mit Prime Music will Amazon eine Alternative für Spotify, Apple Music & Co bieten. Ab sofort ist der Musik-Streamingdienst auch in Deutschland…
Musikstreaming boomt

Laut eigenen Angaben streamen über 100 Millionen Menschen über Spotify Musik. Mit den Nutzerzahlen nennt der Streaming-Dienst auch den Anteil von…
Wechsel zu Spotify empfohlen

Microsoft stellt den Support für Groove Music ab dem 31. Dezember 2017 ein. Wer seine gekaufte Musik danach hören will, muss sie extern speichern.
Musik-Streaming mit mehreren Nutzern

Spotifys neue Gruppen-Sessions-Funktion erlaubt das Bearbeiten in Echtzeit für mehrere Nutzer gleichzeitig. Das ist der Party-Modus von Spotify.