Lastspitze

Der Spam-reichste Tag seit 2011

Das Spam-Aufkommen in Deutschland stieg am 25. Juni auf den höchsten Wert seit 2011. Im Rest der Welt war an diesem Tag kein nennenswerter Anstieg zu verzeichnen.

News
Der 25. Juni war ein Spitzentag - für Spammer.
Der 25. Juni war ein Spitzentag - für Spammer.
© Eleven

Bei unerwünschten Werbe-Mails (Spam) hält der Trend zur Lokalisierung an. Spam wird immer mehr speziell auf eine Region und Sprache abgestimmt. Dies illustriert eine Beobachtung des Berliner Sicherheitsunternehmens Eleven. Die auf Spam-Filterung spezialisierte Commtouch-Tochter hat am 25. Juni den höchsten Anstieg des Spam-Aufkommens in Deutschland seit November 2011 registriert, während es im Rest der Welt stabil blieb.

Sascha Krieger berichtet im Eleven Security Blog über eine Spam-Welle, die am 25. Juni zu einem Anstieg des Spam-Volumens auf den dreifachen Wert führte. Das Spam-Aufkommen stieg binnen 24 Stunden stark an und lag dann um 276 Prozent über dem Monatsdurchschnitt für Juni und 311 Prozent über dem bisherigen Jahresdurchschnitt. Der Anteil der Spam-Mails am gesamten Mail-Verkehr lag dadurch bei 90,1 Prozent, während es im Juni durchschnittlich 79,2 Prozent waren.

Verursacht wurde dieser starke Anstieg durch eine nicht einmal acht Stunden andauernde Welle mit Casino-Spam. Reine Text-Mails enthielten je zwei Links zu Online-Casinos, zum Beispiel "Ruby Palace". Hauptsächlich kamen die Mails aus Polen, der Türkei und Italien. Neben dem Trend zur Spam-Lokalisierung zeigt dieses Beispiel auch, dass eine einzige Spam-Welle das Spam-Aufkommen in sehr kurzer Zeit vervielfachen kann.

24.7.2013 von Frank Ziemann

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Das Hasso-Plattner-Institut bietet einen Sicherheits-Test an.

Millionen gestohlene Datensätze

HPI-Test: Eigene E-Mail-Adresse auf Identitätsklau testen

Mit seiner E-Mail-Adresse kann man beim Hasso-Plattner-Institut testen lassen, ob eigene Daten Hackern zum Opfer gefallen sind und im Internet…

WhatsApp

Abmahnungen können drohen

Whatsapp-Kerze: Corona sorgt für Kettenbrief-Comeback nach 5…

Ein Whatsapp-Kettenbrief mit dem Foto einer Kerze taucht nach mehr als fünf Jahren wieder auf. Statt Solidarität für Corona-Patienten drohen…

Jeep Cherokee Hack

Sicherheitslücke in Uconnect

Hacker kapern Auto - Jeep über Internet ferngesteuert

Zwei Hackern ist es gelungen, über das Internet die Kontrolle über einen Jeep Cherokee zu übernehmen - während der Fahrt auf einem Highway.

Symbolbild: Sicherheit

Kundenpasswörter im Klartext

Bitdefender gehackt und erpresst - Nutzerdaten gestohlen

Bitdefender-Hack: Der Hacker fordert 15.000 US-Dollar, ansonsten würden Nutzerdaten veröffentlicht. Diese speicherte Bitdefender übrigens im Klartext.

Flash-Lücke entdeckt

Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten fast eine Woche lang Malware aus

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.