Digitale Fotografie - Test & Praxis

Sony Webman - die Webvideo-Cams

Sony präsentierte gestern Abend auf der CES eine neue Gerätekategorie für Internetfilmer - die Webman-Geräte. Die Beiden Geräte PM5 und CM5 nehmen sowohl

© Archiv

Sony präsentierte gestern Abend auf der CES eine neue Gerätekategorie für Internetfilmer - die Webman-Geräte. Die Beiden Geräte PM5 und CM5 nehmen sowohl 1920x1080 wie 1280x720-Videos auf Memorystick oder SDHC-Karte auf. Videoaufnahme in Standardauflösung geht aber auch. Das Dateiformat ist MP4, es können auch 5-Mega-Fotos aufgenommen werden. Einen optischen 5fach-Zoom gibt es bei der CM5, der Bildstabilisator allerdings spielt bei voller HD-Auflösung laut amerikanischer Pressemitteilung nicht mit.Dieser kleinste "echte" Camcorder von Sony hat ein 2,5-Zoll-Klappdisplay vorzuweisen. Der mit einer drehbaren Optik ausgestatteten PM5-Bloggie besitzt als Fixfokus-Mini, nur einen 4fach-Digitalzoom, der auf dem großen 5Mega-CMOS-Chip aber auch seinen Dienst tun müsste, ohne das Bild gleich zu verschlechtern. Die Gerätchen kommen im Falle der PM5 in pink, violett, weiß und blau daher, die mehr wie ein Hochkant-Camcorder gestaltete CM5 gibt es wohl nur in lila. HDMI-Ausgang und USB-PC-Anschluss sind bei dieser Point and Shoot Gerätegattung mittlerweile obligatorisch - sollte man denken - doch bei der PM5 fehlt er. Dafür steckt die USB-Verbindung gleich als integrierter Stecker ausklappbar im Gerät. Darüber werden die Gerätchen auch geladen. Ein Highlight ist die Kit-Version der PM5, die mit einem Fischaugen-Linsenaufsatz kommt. Stellt man die Linse nach oben und steckt das Zubehörteil auf, sieht man ein 360-Grad-Rundum-Bild. Eine Upload-Software für einfachen Videotransfer ist bereits vorinstalliert. Die HMS-PM5 kostet 170 Dollar, die PM5K 190 und die HMS-CM5 200 Dollar. Das lässt auf sehr attraktive Euro-Preise schließen.

www.sony.de

Mehr zum Thema

LCD- und OLED-Fernseher

Sony hat neue TV-Modelle für 2021 angekündigt. Neben den 4K- und 8K-Geräten der Bravia-Serie ist dabei auch ein eigener Video-Streamingdienst geplant.
Intel-Prozessoren für 2021 vorgestellt

Mit Rocket Lake-S hat Intel endlich seine neuen Desktop-Prozessoren vorgestellt. Dazu kommen u.a. Tiger Lake-H und ein erster Teaser zu Alder-Lake-S.
CES 2021

Auf der CES stellt LG neue Monitore vor. Nach einem OLED-Display für Kreative kommen Nano-IPS-Displays von 27 bis 40 Zoll, mit 4K und bis zu 180Hz.
Ab sofort erhältlich

Nutzer von Glasfaser-Anschlüssen brauchen für WLAN 6 und 2,5-GB-LAN keine Zusatz-Hardware mehr. Die Fritzbox 5530 Fiber ist ab sofort im Handel…
Sicherheitspatches, Bugfixes und mehr

Die ersten Windows Updates 2021 sind verfügbar. Wir fassen zusammen, was KB4598242 und KB4598229 an Sicherheitspatches und Bugfixes bringen.