Digitale Fotografie - Test & Praxis

Sony HDR-XR500V und 520V - Camcorder mit Geotagging

Zu den Top-Camcordern in Sony Produktpalette gehören der HDR-XR500V für 1300 Euro und das Spitzenmodell HDR-XR520V für 1500 Euro. Die zwei

© Archiv

Zu den Top-Camcordern in Sony Produktpalette gehören der HDR-XR500V für 1300 Euro und das Spitzenmodell HDR-XR520V für 1500 Euro. Die zwei Festplatten-Camcorder besitzen einen Empfänger für GPS-Signale: Damit protokollieren erstmals auch Camcorder durch Geotagging die Standorte jeder Aufnahme. Die HDR-XR520 stellt mit seiner 240 GB Festplatte einen neuen Rekord bei der Speicherkapazität auf. Beide Camcorder haben ein hochauflösendes 3,2 Zoll-Display, einen Sucher mit 123.000 Pixeln, Mikrofon- und Kopfhörerausgang. Im Inneren arbeitet ein 6,6 Megapixel-Chip im Großformat von 1:2,88 Zoll und ein 12fach-Zoom. Beide Modelle können Fotos mit 6,6 Megapixel speichern. Zudem sind sie mit Blitz ausgestattet. Angeblich befindet sich in den Camcordern ein Autocutter, der selbst mit vorinstallierter oder aufspielbarer (wahrscheinlich per USB input) Musik schon den fertigen Film bastelt.

www.sony.de

© Archiv

Die neuen Topmodelle verpassen Fotos und Videos mit den Informationen zum Aufnahmeort.

Mehr zum Thema

LCD- und OLED-Fernseher

Sony hat neue TV-Modelle für 2021 angekündigt. Neben den 4K- und 8K-Geräten der Bravia-Serie ist dabei auch ein eigener Video-Streamingdienst geplant.
Intel-Prozessoren für 2021 vorgestellt

Mit Rocket Lake-S hat Intel endlich seine neuen Desktop-Prozessoren vorgestellt. Dazu kommen u.a. Tiger Lake-H und ein erster Teaser zu Alder-Lake-S.
CES 2021

Auf der CES stellt LG neue Monitore vor. Nach einem OLED-Display für Kreative kommen Nano-IPS-Displays von 27 bis 40 Zoll, mit 4K und bis zu 180Hz.
Ab sofort erhältlich

Nutzer von Glasfaser-Anschlüssen brauchen für WLAN 6 und 2,5-GB-LAN keine Zusatz-Hardware mehr. Die Fritzbox 5530 Fiber ist ab sofort im Handel…
Sicherheitspatches, Bugfixes und mehr

Die ersten Windows Updates 2021 sind verfügbar. Wir fassen zusammen, was KB4598242 und KB4598229 an Sicherheitspatches und Bugfixes bringen.