Digitale Fotografie - Test & Praxis

Sony - Größtes Minus der Firmengeschichte

Ende Januar hat u.a. die Ankündigung massiver Verluste beim Sony die Aktienkurse an der Börse Tokio um 3,8 Prozent zurückgeworfen, berichtet das Handelsblatt.

image.jpg

© Archiv

Ende Januar hat u.a. die Ankündigung massiver Verluste beim Sony die Aktienkurse an der Börse Tokio um 3,8 Prozent zurückgeworfen, berichtet das Handelsblatt. Die Sony-Aktie verlor fast sieben Prozent, nachdem das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr mit einem Verlust von 1,3 Mrd. Euro das bislang größte Minus in der Firmengeschichteangekündigt hatte. Jetzt soll ein massives Sparprogramm jährliche Einsparungen von gut zwei Milliarden Euro bringen. Auch Canon und Panasonic sind von der aktuellen Krise betroffen. Canon meldete einen Gewinneinbruch von 80 Prozent für das 4. Quartal 2008 und schließt Verluste für das 1. Quartal 2009 nicht mehr aus. Wie japanische Medien melden, droht Panasonic nach einem Rekordgewinn im Vorjahr vor allem wegen des Preisverfalls bei der Elektronik und dem hohen Yen-Kurs der erste Netto-Verlust seit sechs Jahren.

http://www.sony.net/SonyInfo/IR/financial/fr/index.html

Mehr zum Thema

Update
KB4345421 für April Update

Microsoft hat eine Woche nach dem Patchday mit KB4345421 ein neues Windows Update für Windows 10 (1803) veröffentlicht. Dieses kümmert sich um…
Asus Expedition Radeon RX570 04G
Mittelklasse-GPU

Die Grafikkartenpreise fallen. Wer jetzt eine AMD Radeon RX 570 kaufen will, wird mit einem aktuellen Prime-Angebot von Amazon für ein Asus-Modell…
Facebook-Kontosperrung
Täuschung mit Fake-Profilen

Cyberkriminelle geben sich mit Fake-Profilen als Facebook-Mitarbeiter aus. Es drohe eine Kontosperrung. In Wirklichkeit handelt es sich um…
pokemon go celebi deoxys jirachi neue pokemon
Legendäres Pokémon für deutsche Spieler

Wie könnten auch deutsche Spieler von Pokémon GO das legendäre Pokémon Celebi fangen, das bisher nur beim Fanfest in Chicago zu erhalten war?
World of Warcraft: Battle for Azeroth
Online-Rollenspiel

Das Online-Rollenspiel World of Warcraft hat Neuerungen für das Abo-Modell erhalten. Dazu bringt der neue Patch 8.0 eine Unterstützung für DirectX 12.