Digitale Fotografie - Test & Praxis

Sony - Größtes Minus der Firmengeschichte

Ende Januar hat u.a. die Ankündigung massiver Verluste beim Sony die Aktienkurse an der Börse Tokio um 3,8 Prozent zurückgeworfen, berichtet das Handelsblatt.

© Archiv

Ende Januar hat u.a. die Ankündigung massiver Verluste beim Sony die Aktienkurse an der Börse Tokio um 3,8 Prozent zurückgeworfen, berichtet das Handelsblatt. Die Sony-Aktie verlor fast sieben Prozent, nachdem das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr mit einem Verlust von 1,3 Mrd. Euro das bislang größte Minus in der Firmengeschichteangekündigt hatte. Jetzt soll ein massives Sparprogramm jährliche Einsparungen von gut zwei Milliarden Euro bringen. Auch Canon und Panasonic sind von der aktuellen Krise betroffen. Canon meldete einen Gewinneinbruch von 80 Prozent für das 4. Quartal 2008 und schließt Verluste für das 1. Quartal 2009 nicht mehr aus. Wie japanische Medien melden, droht Panasonic nach einem Rekordgewinn im Vorjahr vor allem wegen des Preisverfalls bei der Elektronik und dem hohen Yen-Kurs der erste Netto-Verlust seit sechs Jahren.

http://www.sony.net/SonyInfo/IR/financial/fr/index.html

Mehr zum Thema

Kaufübersicht zur High-End-Grafikkarte

Nach dem Release der Geforce RTX 3090 verraten wir Ihnen, wo Sie die High-End-Grafikkarte kaufen können. Alle Infos zu Starttermin, Angeboten, Shops…
Grafikkarten-Gerüchte

Nicht nur eine Release-Verschiebung, sondern eine Absage: Die aufgebohrten Nvidia-Grafikkarten Geforce RTX 3080 mit 20 GB und RTX 3070 mit 16 GB sind…
Serien und Filme gemeinsam streamen

Die Groupwatch-Funktion von Disney Plus ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. So streamen Sie gemeinsam Filme und Serien online.
Netflix, Youtube, Twitch und mehr

Bis zum Erscheinungstermin der Playstation 5 dauert es keinen Monat mehr. Jetzt hat Sony bekannt gegeben, welche Unterhaltungs-Apps direkt zum Release…
Wireless-Headset

Ab sofort ist mit dem HS75 XB ein neues kabelloses Gaming-Headset für die neuen Xbox-Series-Konsolen verfügbar.