Digitale Fotografie - Test & Praxis

Sony-Bilanz - Rote Zahlen halbiert

Nach seinen jüngst vorgestellten Zahlen geht Sony von einem Betriebsverlust von umgerechnet rund 850 Millionen Euro für das seit April laufende Geschäftsjahr

© Archiv

Nach seinen jüngst vorgestellten Zahlen geht Sony von einem Betriebsverlust von umgerechnet rund 850 Millionen Euro für das seit April laufende Geschäftsjahr aus, meldet Reuters. Das Positive daran ist nur, dass damit der Verlust des abgelaufenen Geschäftsjahres halbiert werden würde und geringer als von Analysten erwartet ausfiele.

Neben dem hohen Yen-Kurs leidet Sony unter der starken Konkurrenz in angestammten Geschäftsfeldern wie Apple mit dem iPod bei den MP3-Playern und Nintendo bei den Spielkonsolen. Wegen der Rezession wird auch ein Schrumpfen des Digitalkamera-Marktes erwartet. Sony rechnet mit 20 Millionen verkaufter Cybershot-Kameras gegenüber 22 Millionen im abgelaufenen Geschäftsjahr. Als Gegenmaßnahmen plant Sony den Abbau von 16.000 Arbeitsplätzen weltweit und die Reduzierung seiner Fertigungsstätten auf 49 durch Schließung von vier Fabriken in Japan und vier in Übersee. www.sony.net/SonyInfo/IR/info/presen/index.html

Mehr zum Thema

Aktuelle Sicherheitsmeldungen

Microsoft warnt vor einer kritischen Sicherheitslücke in Windows, die bereits ausgenutzt wird. Dazu irritierte der Defender mit einem seltsamen…
Updates für 1909/1903

Neue Windows 10 Updates stehen an und lösen aktuelle Probleme. Diese Zusatz-Updates wird Microsoft künftig wegen Corona pausieren – um weniger Ärger…
Fortnite-Bundle für 299 Euro

Lidl bietet die PS4 Pro im Fortnite-Bundle für 299 Euro an. Online ist das Angebot vergriffen. Wir geben Tipps, wenn Sie jetzt PS4 oder PS4 Pro kaufen…
Gratis-Zugang zum neuen Streaming-Dienst

Disney+ ist nun auch in Deutschland gestartet. Wer aufgrund der monatlichen Kosten noch mit sich hadert, kann den Streaming-Dienst kostenlos testen.
Home-Office

Der Media Markt hat Home-Office-Angebote- jetzt inklusive Surface-Geräten, passende Bundles mit Type Cover, Pen und Office 365 Home.