Clever

Sony A390 und A290 - Optionen für Einsteiger

Als Einstiegs-Kameras für Hobbyfotografen sieht Sony seine beiden neuen Alpha-Modelle A390 und A290. Beide sind mit einem 14,2 Megapixel-Sensor im APS-C-Format

News
image.jpg
© Archiv

Als Einstiegs-Kameras für Hobbyfotografen sieht Sony seine beiden neuen Alpha-Modelle A390 und A290. Beide sind mit einem 14,2 Megapixel-Sensor im APS-C-Format ausgestattet und sollen sich durch ein neuartiges, griffiges Design und komfortable Handhabung auszeichnen.

Dabei ist die A390 ist mit 549 Gramm Gesamtgewicht und Abmessungen von 128 x 97 x 84 Millimetern nur rund 4 mm dicker und 40 g schwerer als die A290. Der Hauptunterschied zwischen den Modellen besteht im Quick-AF Live-View sowie einem um 55 Grad abwärts und 135 Grad aufwärts schwenkbaren LCD-Monitor, den die A390 der A290 voraus hat. Eine Video-Option bietet keines der Modelle.

Überarbeitete Bedienknöpfe und eine neue grafische Oberfläche sollen die Bedienung vereinfachen. Das 2,7 Zoll (6,7 Zentimeter) große Clear Photo LC-Display zeigt einen Hilfe-Guide an, der die Kamerafunktionen erklärt, u. a. mit gespeicherten Beispielbildern. Farbige Menüs weisen den Weg zu allen wichtigen Kameraeinstellungen.

Die integrierte Bildstabilisierung zeigt auch eine Verwacklungswarnung an, um unscharfen Aufnahmen vorzubeugen. Der eingebaute Mini-Blitz kommt auf Leitzahl 10 bei ISO 100 und 28 mm-Weitwinkel-Ausleuchtung. Die Fotos können auf Memory-Sticks der Varianten PRO Duo, PRO-HG Duo und PRO-HG Duo HX oder SD- und SDHC-Speicherkarten gespeichert werden.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen beider Modelle gehört ein Mini-HDMI-Anschluss, über den sich die Kameras mit einem optionalen HDMI-Kabel an HDTV- Fernsehern anschließen lassen. Mit einem Bravia TV-Gerät verspricht Sony dank PhotoTV-HD-Funktion bestmögliche Bildqualität, und die Wiedergabe aus der Kamera kann über die Bravia-Sync-Funktion mit der TV-Fernbedienung gesteuert werden.

Ab Ende Juli soll die A290 samt 18-55 mm-Zoom für 450 Euro erhältlich sein, die A390 im gleichen Set für 500 Euro. Ein zusätzliches 55-200 mm-Telezoom schlägt jeweils mit 200 Euro Aufpreis zu Buche.

Download: Tabelle

www.sony.de

image.jpg
Alpha 390
© Archiv
image.jpg
Alpha 390
© Archiv
image.jpg
Alpha 290
© Archiv

9.6.2010 von Redaktion pcmagazin und Horst Gottfried

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Der teuerste AVM-Router: die Fritzbox 6850 5G ist bald verfügbar.

Neue Fritzbox

Fritzbox 6850 5G für 569 Euro vorbestellbar

Die eigentlich schon für Sommer geplante Fritzbox 6850 5G wird ab Oktober verfügbar sein. Sie lässt sich nun vorbestellen. Ein Termin steht aber noch…

nintendo switch oled

Neuerung

Nintendo Switch OLED: Displayschutz ist schon vorhanden

Wer einen Displayschutz für seine Nintendo Switch OLED sucht, stellt fest: Eine Folie ist schon vorhanden. Die kommt von Nintendo und dient der…

Samsung legt die SSD 980 Pro für die PS5 mit einer eigenen Heatsink neu auf.

Für Playstation 5

Samsung SSD 980 Pro mit Heatsink für PS5 angekündigt

Ab November gibt es die Samsung SSD 980 Pro mit einer eigenen Heatsink. Diese kündigt der Hersteller als 1 und 2-TB-Variante für ab 219,90 Euro an.

 Xbox Series X Mini Fridge: Der kleine Kühlschrank ist ab dem 19. Oktober vorbestellbar.

Kühlschrank im Xbox-Design

Xbox Series X Mini Fridge kaufen: Shop-Links, Angebote und…

Der Xbox Series X Mini Fridge war ursprünglich ein Scherz – ab heute wird es den Mini-Kühlschrank tatsächlich zu kaufen geben. Welche Shops bieten das…

Neue AV-Receiver mit HDMI 2.1: Denon stellt u.a. den X1700H vor.

Mit 8K-Anschlüssen

Denon: Neue AV-Receiver mit HDMI 2.1 vorgestellt

Denon hat mit dem AVR-X1700H, dem AVR-S660H und AVR-S760H gleich drei neue AV-Receiver mit HDMI 2.1 präsentiert. Wir zeigen alles zu Release, Preis…