Angebliche Voicemails zum Abruf

SMS-Betrugsversuch mit Mailbox-Nachrichten

Die Verbraucherzentrale warnt vor einer neuen Phishing-Attacke, bei der Angreifer neue Voicemails zum Abruf vorgaukeln und so an Ihre Daten kommen wollen.

News
VG Wort Pixel
Per SMS sollen Ahnungslose mit angeblichen Voicemails in die Falle tappen.
Per SMS sollen Ahnungslose mit angeblichen Voicemails in die Falle tappen.
© Verbraucherzentrale NRW

Ein neuer Betrugsversuch, um an Ihre Daten zu kommen, kreist derzeit umher. So versuchen Betrüger laut der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Nutzern per SMS auf angebliche neue Voicemails hinzuweisen und auf einen Link zu führen.

Der Link selbst führt jedoch nicht auf die gewohnte Mailbox-Abfrage, sondern leitet den Nutzer zu einer Aufforderung um, sich eine App auf das Smartphone herunterzuladen und zu installieren. Bei dieser App handelt es sich laut der Verbraucherzentrale um Malware, welche vermutlich "Daten Ihres Smartphones kopieren und stehlen" sowie weiteren Schaden zufügen sollen.

Generell raten Verbraucherschützer und Polizei zur Vorsicht bei SMS aus unbekannter Herkunft. Sollte doch versehentlich auf einen solchen Link zugegriffen werden, empfiehlt die Zentrale das sofortige Abbrechen oder Untersagen von möglichen Installationen. Zudem sollte auf keinen Fall auf die Nachrichten geantwortet werden – vielmehr ist ein Löschen der SMS oder Phishing-Mail ratsam.

Sollte der Link geöffnet worden sein, so legt die Verbraucherzentrale einige Schritte zur weiteren Absicherung nahe. Zunächst sollten Sie Ihr Smartphone in den Flugmodus schalten, um die schädliche App vom Internetzugriff abzukapseln. Im Anschluss geht es an die Beweissammlung wie zum Beispiel dem Erstellen von Screenshots und einer Anzeige bei der Polizei zur Sicherung der Beweise.

Lesetipp: Phishing-Mails erkennen – 6 Tipps gegen E-Mail-Betrug

Zur Deinstallation der Malware rät die Verbraucherzentrale zum Start in den abgesicherten Modus, über den Nutzer nach kürzlich installierten und unbekannten Apps suchen und sicher entfernen können. Schlimmstenfalls muss jedoch ein Hard Reset, also das Zurücksetzen des Gerätes in den Werkszustand herhalten. Des Weiteren sollte eine Information an Ihren Mobilfunkanbieter erfolgen, um Zahlungen wegen möglicherweise versendeten Massen-SMS zu entgehen.

Netflix Download Probleme

Streaming

Netflix mit VPN: Geblockte IPs treffen auch legal Nutzende

Der Streamingdienst Netflix macht gegenüber VPN-Tools wieder ernst und blockt ganze IP-Ranges – und scheint dabei auch unschuldige Kundschaft zu…

Update

Aktuelle News

Kurz notiert: Die Nachrichten des Tages

News-Überblick in Kurzform: Wir fassen aktuelle Nachrichten aus den Bereichen IT, Sicherheit, Streaming, Gaming und mehr kurz zusammen.

13.8.2021 von Jusuf Hatic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Lockbit

Neue Missetat begangen

Hackergruppe Lockbit: Entschuldigung für Krankenhaus-Angriff

Die Ransomware-Gruppe Lockbit entschuldigt sich öffentlich für einen Angriff auf ein Krankenhaus durch ihre Partner, greift selbst einen Hafen in…

Videotelefonie Videokonferenz

Videokonferenzsoftware

Zoom Rooms: Sicherheitslücken unter Windows, macOS und…

Für Zoom Rooms auf Windows und macOS sowie Zoom für Android gibt es es Updates,die mittel- bis hochgefährliche Sicherheitslücken schließen.

Lenovo

Patchday

Windows 10 Update: Was bringen die Patches KB5022282 und…

Für 2023 steht der erste Patchday an. Windows 10 bekommt je nach Versionsstand den Download KB5022282 oder KB5022286. Was bringen die Updates?

Laptop mit dem Windows 11 Logo auf dem Bildschirm

Patchday

Windows 11 Update: Was bringt Patch KB5022303?

Windows 11 inkl. Update 22H2 bekommt den Patch KB5022303. Mit dem Stand 21H2 erhalten Sie KB5022287. Was steckt drin?

CPU-Sockel auf einem Mainboard

Sicherheitslücke

Windows 11: Einstellung in MSI-Mainboards schaltet Secure…

Secure Boot soll in Windows 11 ein sicheres Hochfahren ermöglichen. Falsche Standardeinstellung in MSI-Mainboards sorgen aktuell für eine…