Gesundheit

Smarter Teddy-Bär überwacht die Vitalwerte von Kindern

Kinder haben oft Angst vor einem Arztbesuch. Dies erzeugt Stress und kann die Vitalwerte von Kindern beeinflussen. Damit ein Arzt, oder auch die Eltern, verlässliche Werte erhalten, soll Teddy the Guardian auf den Markt kommen. Ein Stofftier ausgestattet mit Sensoren.

News
VG Wort Pixel
Teddy the Guardian - Stofftier mit Sensoren
Teddy the Guardian - Stofftier mit Sensoren
© teddytheguardian.com

Ein Arztbesuch bedeutet für viele Kinder Stress und dies kann die Gesundheitswerte der Kinder beeinflussen. Damit Arzt und Eltern verlässliche Werte erhalten können, versucht das kroatische Start-Up IDerma den, mit medizinischen Sensoren ausgestatteten, Teddybären "Teddy the Guardian" auf den Markt zu bringen.

Teddy the Guardian kann Herzfrequenz, Blutdruck und Temperatur eines Kindes messen. Die Daten werden via Bluetooth auf ein Smartphone oder Tablet übertragen.

Die Sensoren sind überall im Teddybären verteilt. Drückt ein Kind die Pfoten von Teddy the Guardian können verschiedene Daten gesammelt werden. Mit stressfrei ermittelten Werten kann ein Arzt die Gesundheitswerte im entspannten und normalen Umfeld des Kindes aufzeichnen und Abweichungen leichter erkennen.

Die Werte werden auch gesammelt, wenn das Kind mit Teddy the Guardian spielt. Eltern können anhand der Daten erkennen, ob ihr Kind einen stressvollen Tag hatte oder sich eine Erkrankung abzeichnet.

In Zukunft soll Teddy the Guardian auch mit Sensoren ausgestattet werden, die auf eine spezielle Erkrankung ausgerichtet sind. Beispielsweise mit einem Blutzuckermessgerät für Kinder mit Diabetes.

Es besteht die Möglichkeit, dass Eltern und Kinder das Aussehen von Teddy the Guardian selbst festlegen können. Das Stofftier wird nach den Vorgaben des Käufers handgefertigt.

Die Markteinführung des Sensor-Stofftiers soll noch 2013 erfolgen. Teddy the Guardian ist für einen Preis von 69 US-Dollar vorbestellbar.

Auch interessant

Für Smartphone und Tablet

Die besten Apps für Haussteuerung, Streaming und Co.

Gesundheit im Blick

Kinsa Smart Thermometer hilft Krankheitswellen zu erkennen

Intelligentes Spielzeug

Spielsachen lassen sich jetzt auch per Smartphone oder…

Lernhilfe

Schreibhilfe: Lernstift vibriert bei falsch geschriebenen…

19.7.2013 von Andre Borbe

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

TaHoma Connect

Haussteuerung

TaHoma Connect: Mit einem Touch das Haus verriegeln

Mit TaHoma Connect von Somfy lassen sich Rollläden, Dachfenster, Markise und Co. bequem steuern.

T88881S EcoComfort von Miele

Strom sparen

Solartrockner von Miele hilft beim Strom sparen

Wäsche trocknen und dabei Strom sparen? Der Hersteller Miele verspricht genau das mit seinem neuen Solartrockner T8881S EcoComfort.

Philips in.Sight-Kamera

Alles im Blick

in.Sight-Kamera von Philips

Mit der in.Sight-Kamera von Philips hat man seine Wohnräume immer fest im Blick.

Yslo RTS Fensterladen-Antrieb von Somfy

Haussteuerung

Automatische Fensterläden mit Yslo RTS von Somfy

Der Yslo RTS von Somfy ermöglicht die automatische Steuerung von Fensterläden. Der Antrieb lässt sich auch in das Smart-Home-System TaHoma Connect…

Gira Notrufset Funk

Sicherheit

Gira Notrufset Funk bringt Sicherheit in Bad und WC

Mehr Sicherheit im Badezimmer verspricht Gira mit dem neuen Notrufset "Funk". Ein Zugtaster ermöglicht es Hilfsbedürftigen auf sich aufmerksam zu…