Störung

Microsoft: Massive Login-Probleme bei Outlook, Xbox Live und mehr

Massive Störungen bei diversen Microsoft-Diensten verursachten in den vergangenen Tagen Log-In-Probleme. Skype, Outlook und Xbox Live waren betroffen.

Störungen bei Microsoft Outlook am 7. März

© AlleStörungen

Mehrere Städte waren in Europa von Problemen mit Microsoft Outlook betroffen.

Die gute Nachricht zuerst: Mittlerweile scheinen die meisten der Microsoft-Dienste ihre Probleme wieder in den Griff bekommen zu haben. Am vergangenen Dienstag, dem 7. März waren diverse Microsoft-Dienste von Störungen betroffen, die zu Login-Problemen führten. Unter den betroffenen Diensten waren zum Beispiel Outlook, Skype-Accounts, die mit Microsoft verknüpft sind, Xbox Live und OneDrive.

Die Probleme traten insgesamt etwa zwischen 15 Uhr nachmittags und 20 Uhr abends auf und wurden von den jeweiligen Betreibern auch wahrgenommen. Die Probleme betrafen nicht nur Deutschland, sondern waren weltweit zu spüren. Unter dem Störungsportal AlleStörungen​​​ lässt sich nachverfolgen, wo und in welchem Ausmaß Verbraucher von den Login-Problemen betroffen waren. Nutzer des E-Mail-Dienstes Outlook konnten sich vielerorts nicht bei ihrem Account einloggen, einige Großstädte in Deutschland, Österreich und der Schweiz waren betroffen, doch unsere Nachbarn in Frankreich  und den Niederlanden hatten hier mit weit größeren Problemen zu kämpfen. 

Lesetipp: Wikileaks-Enthüllungen verraten CIA-Hacks für Android, iOS und Co.​​​

Der Support von Xbox Live twitterte unter @XboxSupport, man sei sich der Probleme beim Einloggen bewusst. Auch Skype vermeldete, man arbeite daran, den Skype-Nutzern mit einer Konto-Verknüpfung zu Microsoft wieder den Login zu ermöglichen. Auch OneDrive meldete sich über Twitter zu Wort und erklärte ebenfalls, man arbeite an einer Lösung der Probleme.

Diese scheinen mittlerweile behoben. Auch wenn es bisher noch keine offizielle Erklärung von Microsoft bezüglich der Störungen gibt, laufen alle Dienste wieder stabil.

Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Mehr zum Thema

Outlook
Tipps & Tricks

In der Outlook-Standardeinstellung erscheint die Desktopbenachrichtigung in der rechten unteren Ecke des Bildschirms.
Google,Microsoft,Sonne,Gewitter,Wolke,Verlust,Gewinn
Große Abrechnung

Gewinner und Verlierer: Google steigert seinen Umsatz um 22 Prozent, Microsoft dagegen streicht 18.000 Stellen.
Outlook auf mehreren PCs
Microsoft

Windows-Nutzer haben seit dem 13. Juni Probleme mit der Outlook-Suche. Microsoft liefert fast einen Monat später Updates zum Beheben der Fehler.
Suche einrichten in Outlook 2010
Patch nach dem Patch Day

Der Patch Day Januar brachte ein Update für Outlook 2016, das ein Problem mit weiterzuleitenden Mail-Anhängen verursacht. Microsoft stellt ein Bugfix…
Skype funktioniert nicht
Patch für gefährdeten Updater längst verfügbar?

Der Skype-Updater hat eine schwere Sicherheitslücke. Microsoft kann aber „wegen zu viel Aufwand“ vorerst kein Bugfix liefern. Update: Der Patch sei…