Skype Videokonferenzen

Gruppen-Video-Chats in Skype ab sofort wieder kostenlos

Microsoft bietet seinen Skype-Usern ab sofort auch kostenlose Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern an. Damit versucht der VoIP-Anbieter mit dem Dienst Google Hangouts Schritt zu halten, bei dem Videotelefonate von Gruppen bereits möglich sind.

News
VG Wort Pixel
Skype mit Videokonferenzen
Skype mit Videokonferenzen
© Skype

Nach der Übernahme durch Microsoft im Jahr 2011 wurden einige Skype-Funktionen nur noch im kostenpflichtigen Premium-Abo angeboten. Die bis dato kostenlose Möglichkeit, Videotelefonie mit mehr als zwei Teilnehmern zu nutzen, war Nutzern ohne Premium-Account fortan nicht mehr möglich.

Der Skype Premium Account bot neben der Videokonferenz außerdem unbegrenzte Anrufe in eine ausgewählte Region und die Option des Gruppen-Screen-Sharings.

Jetzt Skype downloaden

Nachdem der Messenger Hangouts von Google sich immer größerer Beliebtheit erfreut und bereits viele Nutzer zur kostenlosen Alternative wechselten, setzt Microsoft nun erneut Veränderungen bei Skype um. Nicht nur wird der Gruppen-Video-Chat mit mehr als zwei Teilnehmern wieder für alle User verfügbar, auch überarbeitet der Software-Konzern sein Abo-Modell für Skype-Premium.

In einem Blogeintrag kündigte Microsoft an, die Änderung zunächst für Skype auf Windows, OS X und der Xbox One zu übernehmen. Wann die mobilen Clients für iOS, Android und Windows Phone ein Update erhalten, wurde nicht verraten. In der Ankündigung heißt es dazu lediglich: "Und in Zukunft werden wir den Gruppen-Video-Anruf für alle unsere Nutzer auf weiteren Plattformen verfügbar machen - kostenlos." ("And, in the future, we'll be enabling group video calling for all our users across more platforms - at no cost.")

Ebenfalls noch unklar ist, wann die Umstrukturierung des Premium-Modells abgeschlossen sein wird. Bis dahin, ist es nicht möglich, sich einen neuen Premium-Account anzulegen. Das Skype-Guthaben kann jedoch weiterhin aufgeladen werden, um die Telefonie-Option der VoIP-Software zu nutzen.

Um die neue kostenlose Gruppen-Video-Chat-Funktion zu nutzen, muss keine Aktualisierung von Skype erfolgen - das Feature ist sofort verfügbar.

29.4.2014 von Ramona Kohlen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Shylock hat es auf die Daten für das Online-Banking abgesehen. Die Verbreitung läuft via Skype.

Banking-Trojaner

Shylock-Malware verbreitet sich via Skype

Eine neue Variante des Schädlings Shylock kann sich nun auch über den Instant Messenger Skype sowie über USB-Sticks verbreiten. Shylock spioniert…

Skype bietet ab sofot das Feature, kurze Videos zu übertragen.

Neuer Skype-Service

Kurze Video-Nachrichten über den VoIP-Dienst senden

Video-Nachrichten von bis zu drei Minuten Länge lassen sich jetzt über Skype verschicken. Der Dienst ist für fast alle Plattformen verfügbar.

Skype 4.0 für Android: Es gibt eine neue Android-App zu Skype mit modernem Design.

Android-App

Skype 4.0 für Android in neuem Design

Skype 4.0 ist jetzt für Android verfügbar. Neben einem neuen Design gibt es auch einige neue Features. Wir haben alle Details für Sie gesammelt.

Skype: Microsoft will ältere Skype-Versionen sperren

Update-Zwang

Microsoft will ältere Skype-Versionen sperren

Wer seine Skype-Version keinen Updates mehr unterzieht, soll sich laut Microsoft bald nicht mehr im VoIP-Dienst anmelden können.

Skype

Active Endpoint

Skype schickt Benachrichtigungen nur an aktives Gerät

Microsoft hat auf dem offiziellen Skype-Blog das neue Feature Active Endpoint angekündigt. Skype-Benachrichtigungen erhält man damit bald nur noch auf…