Digitale Fotografie - Test & Praxis

Skyla Memoir: Digitaler Bilderrahmen mit Scan-Funktion

Lite-On IT, einer der großen Hersteller von CD-, DVD und Blu-ray-Laufwerken, drängt mit neuen Produkten ins Endkundengeschäft und präsentiert dazu eine eigene

image.jpg

© Archiv

Lite-On IT, einer der großen Hersteller von CD-, DVD und Blu-ray-Laufwerken, drängt mit neuen Produkten ins Endkundengeschäft und präsentiert dazu eine eigene Marke - Skyla.

Eines der ersten Produkte ist ein digitaler Bilderrahmen namens Memoir, der mit integriertem Scanner auf den Markt kommt. Damit scannt der Fotograf Prints von bis zu 10x15 cm mit 600 dpi Auflösung.

Die Bilder werden 8-Zoll-Display in einer Auflösung von 800x600 Pixeln wiedergegeben. Der integrierte 5-in1 Kartenleser versteht sich mit CF-, SD-, MS-, MMC-, und xD-Speicherkarten. Zudem besitzt der Skyla Memoir einen ein Gigabyte großen internen Speicher sowie zwei USB-Schnittstellen. Auch Videos und Musik spielt der Bilder-Rahmen ab. Hierfür unterstützt er das Motion JPEG, MPEG1, MPEG4 oder MP3-Format. Der Skyla Memoir wird ab Ende April 2009 erhältlich sein und rund 200 Euro kosten. www.skyla.com

Mehr zum Thema

Makro-Objektiv von Tamron
Last-Minute-Angebot

Im heutigen Tagesangebot bei Amazon findet sich Kamera-Zubehör, unter anderem zwei Objektive von Tamron, je eines für Nikon- und Canon-Kameras.
amazon best of prime 2018
Prime Video, Prime Music und mehr

Was haben Kunden von Amazon Prime 2018 am meisten gekauft, angeschaut, angehört, gelesen und gespielt? Best of Prime 2018 gibt interessante Einblicke.
PS4 Pro und PS4 Slim: Release und Preis
Gaming-Schnäppchen

Die PS4 Pro und die PS4 (Slim) sind wieder im Angebot. Bei Media Markt und Saturn können Sie eine Playstation 4 ab 197 oder 297 Euro kaufen.
Der Traum-PC selbst zusammengestellt: System 2
SSD im Schnäppchen-Check

Amazon hat die SanDisk Ultra 3D SSD im Angebot. Die 2-TB-Variante gibt's für 274 Euro. Der Schnäppchen-Check zeigt, ob sich der Preis lohnt.
Warnung vor Phishing-Mails
Phishing-Versuch

Ein Kollektiv von Cyberkriminellen versendet aktuell gefälschte Telekom-Rechnungen als E-Mail. Was Nutzer über den Phishing-Versuch wissen müssen.