Datenschutz

Sichere E-Mail mit Dark Mail Alliance

In der NSA-Affäre kommen immer neue Einzelheiten ans Licht, doch in der Öffentlichkeit regt sich weiterhin kein großer Widerstand.

© Dark Mail Alliance

Zumindest in einigen Fällen könnten Privatpersonen selbst gegensteuern. Zum Beispiel indem sie ihre E-Mails mit PGP (Pretty Good Privacy) schützen. Doch selbst unter Webworkern ist das nicht gängige Praxis. Etwa weil PGP nicht gerade trivial zu installieren ist. 

Außerdem werden bei E-Mails zwar die Inhalte verschlüsselt, Meta-Daten wie Sender, Empfänger oder Betreff aber nicht. Ladar Levision, Gründer des ehemaligen Mail-Dienstes Lavabit, hat sich deshalb mit Phil Zimmermann, dem Erfinder von PGP, zusammengetan und eine "Dark Mail Alliance" gegründet - darkmail.info

Gemeinsam fordern sie ein neues, abhörsicheres E-Mail-Protokoll, das eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bietet und von jedem einfach benutzt werden kann. Die Entwicklung der ersten Dark-Mail-Software haben sich die Macher via Kickstarter finanzieren lassen. Zusätzlich zum E-Mail-Protokoll soll es passende Clients für Windows, OS X und Linux geben, ebenso wie mobile Apps für iOS und Android.

Mehr zum Thema

Abgebrochene Auktion

Der BGH hat sich im Fall um einen abgebrochenen Auto-Verkauf auf Ebay auf die Seite des Bieters gestellt. Schnäppchenpreise seien der Reiz von Ebay.
Bayern fördert Pornos

Das Bayerische Wirtschaftsministerium unterstützte mit einem Innovationsgutschein, der aus Steuergeldern besteht, eine Pornoplattform.
NSA-Spionage

Mehrere IT-Unternehmen haben sich zusammengeschlossen und fordern vom US-Senat eine Reform des "USA Freedom Act". Die Abstimmung solle noch in diesem…
Job-Angebote per E-Mail

Verbraucherschützer warnen vor E-Mails mit Nebenjob-Angeboten mit Nettoeinkommen bis zu 6000 Euro. Hinter angegebenen Links wartet Malware.
Reality-Show im Silicon Valley

Unter dem Titel "Bazillion Dollar Club" unternimmt eine Reality-Show des US-Senders Syfy den Versuch, seinen Zuschauern den Arbeitsalltag von 12…