High End-Notebooks

Schenker: Gaming-Notebooks für 1000 Euro

Schenker Notebooks hat zwei Notebook-Modelle für Gamer mit Nvidias zweitschnellster Grafikkarte, mattem Full-HD-Display und bis zu zwei Festplatten oder SSDs vorgestellt. Der Clou: Beide Geräte sind schon ab rund 1.000 Euro erhältlich.

News
VG Wort Pixel
Schenker: Gaming-Notebooks für 1000 Euro
Schenker: Gaming-Notebooks für 1000 Euro
© Schenker

Die Schenker-Modelle XMG P711 PRO und XMG P511 PRO sind mit einer Nvidia GeForce GTX 570M, der aktuell zweitschnellsten mobilen Nvidia-Grafikkarte, und Intel Sandy-Bridge-Prozessoren ausgestattet. Der integrierte Intel Turbo Boost 2.0 passt die Leistung der einzelnen Prozessorkerne dynamisch an die Bedürfnisse gestarteter Programme an und kann diese kurzfristig um bis zu 1 GHz übertakten. Das ergibt hohe Leistung im Bedarfsfall, geringe Abwärme und moderaten Stromverbrauch im Office-Betrieb.

Die Grafikkarte bietet mit 336 Cuda Cores und 3 GB (XMG P711) oder 1,5 GB (XMG P511) Grafikkartenspeicher optimale Voraussetzungen für grafikintensive Spieletitel oder auch komplexe 3D-Anwendungen.

Beide Geräte verfügen über reflexionsarme und kontraststarke Full-HD-Displays mit einer maximalen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten, einer Leuchtstärke von rund 300 cd pro Quadratmeter und einem Kontrastverhältnis von fast 1000:1. Das sind Werte wie bei externen TFT-Monitoren.

Für einen Schnellstart von Windows und Programmen lassen sie sich zudem jeweils mit zwei schnellen SATA3-Speichermedien ausstatten. Beide Notebooks verfügen über zwei schnelle SATA3-Slots, die sich wahlweise mit SSDs, Festplatten oder einer Kombination aus beiden Datenträgern respektive einem RAID-Verbund bestücken lassen.

Wie bei Schlenker üblich, können die Notebooks individuell konfiguriert und bereits jetzt ab rund 1.000 Euro unter www.mysn.de vorbestellt werden. Darüber hinaus sind sie ab November in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten auch bei Cyberport und notebooksbilliger.de erhältlich - auf Wunsch auch ohne Betriebssystem. Bonus für Kurzentschlossene: Hersteller und E-Tailer gewähren bei Vorbestellung bis Ende Oktober einen Preisrabatt von 50 Euro.

19.10.2011 von Beate Rother

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Medion Akoya E6416

Aldi-Laptops ab 30.07.

Medion Akoya E6416 - Was denken Tester über die…

Aldi Nord bietet den Laptop Medion Akoya E6416 ab dem 30. Juli 2015 für 399 Euro. Aldi Süd bietet fast das gleiche Modell mit mehr Leistung für 499…

Medion Akoya E7416 Test

Aldi-Notebook seit 25. Juni

Medion Akoya E7416 (MD 99585) - Test-Meinung zum neuen…

Aldi hat das neue Notebook Medion Akoya E7416 (MD 99585) seit dem 25. Juni im Angebot. Unsere Tester sagen: ein gutes Upgrade für den Januar-Laptop.

Festplatte

Vorsicht vor Datenverlust

Festplatten geben bei Hitze vermehrt ihren Dienst auf

Der Backup-Dienstleister Ocster verzeichnet wachsende Support-Anfragen wegen Datenverlust. Der Grund: Die Hitze macht Festplatten zu schaffen.

Acer-Cloudbook

Acer Aspire One Cloudbooks

Windows 10 Notebooks für unter 200 US-Dollar vorgestellt

Acer stellt Windows 10 Notebooks vor, die u. a. über Microsoft für unter 200 US-Dollar verkauft werden. Sie sollen Chromebooks Konkurrenz machen.

HP EliteBook Folio G1

Keylogger

Sicherheitslücke in Audio-Treiber auf HP-Notebooks

Die Conexant-Software auf HP-Notebooks hat Tastaturanschläge mitprotokolliert. Mittlerweile hat HP einen Patch veröffentlicht.