Digitale Fotografie - Test & Praxis

SanDisk - Verlust trotz höherer Nachfrage

Im jüngsten Geschäftsbericht für das 1. Quartal 2009 weist Speicher-Spezialist SanDisk gegenüber 2008 mit 656 Millionen Dollar 22 Prozent weniger Umsatz und

© Archiv

Im jüngsten Geschäftsbericht für das 1. Quartal 2009 weist Speicher-Spezialist SanDisk gegenüber 2008 mit 656 Millionen Dollar 22 Prozent weniger Umsatz und einen Verlust von 208 Millionen Dollar aus, obwohl die Speicher-Nachfrage um 166 Prozent gestiegenen list.

Hauptursache sei der starke Preisverfall. Der Durchschnittspreis pro Megabyte sank nach SanDisk-Angaben um 69 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die durchschnittliche Speicherkapazität einer Flash-Karte liegt inzwischen bei 4,34 GByte und damit 111 Prozent höher als noch vor einem Jahr.

www.sandisk.com

Mehr zum Thema

Aktuelle Sicherheitsmeldungen

Microsoft warnt vor einer kritischen Sicherheitslücke in Windows, die bereits ausgenutzt wird. Dazu irritierte der Defender mit einem seltsamen…
Updates für 1909/1903

Neue Windows 10 Updates stehen an und lösen aktuelle Probleme. Diese Zusatz-Updates wird Microsoft künftig wegen Corona pausieren – um weniger Ärger…
Fortnite-Bundle für 299 Euro

Lidl bietet die PS4 Pro im Fortnite-Bundle für 299 Euro an. Online ist das Angebot vergriffen. Wir geben Tipps, wenn Sie jetzt PS4 oder PS4 Pro kaufen…
Gratis-Zugang zum neuen Streaming-Dienst

Disney+ ist nun auch in Deutschland gestartet. Wer aufgrund der monatlichen Kosten noch mit sich hadert, kann den Streaming-Dienst kostenlos testen.
Home-Office

Der Media Markt hat Home-Office-Angebote- jetzt inklusive Surface-Geräten, passende Bundles mit Type Cover, Pen und Office 365 Home.