Samsung stellt neue Office-Bildschirme vor

Samsung: Drei neue LED-Monitore fürs Büro - besonders stromsparend

Wahre Energiesparwunder sollen die drei Office-Bildschirme SyncMaster BX2240, BX2240W und BX2440 sein, die der südkoreanische Elektronikkonzern am Donnerstag vorstellte. Bis zu 40 Prozent weniger Strom als herkömmliche Monitore saugen die auf LED-Technik basierenden Displays aus der Steckdose und liefern dabei trotzdem die bessere Bildqualität - verspricht zumindest der Hersteller. Zudem sollen die LED-Modelle halogen- und bleifrei gefertigt und recyclebar sein.

News
Samsung SyncMaster BX2240
Samsung SyncMaster BX2240
© Archiv

Wahre Energiesparwunder sollen die drei Office-Bildschirme SyncMaster BX2240, BX2240W und BX2440 sein, die der südkoreanische Elektronikkonzern am Donnerstag vorstellte. Bis zu 40 Prozent weniger Strom als herkömmliche Monitore saugen die auf LED-Technik basierenden Displays aus der Steckdose und liefern dabei trotzdem die bessere Bildqualität - verspricht zumindest der Hersteller. Zudem sollen die LED-Modelle halogen- und bleifrei gefertigt und recyclebar sein.

Der 22-Zöller BX2240 LED weist eine Leistungsaufnahme von 22 Watt auf. Der 24 Zoll große BX2440 LED verbraucht insgesamt 25 Watt im Betrieb. Als Standby-Stromverbrauch gibt Samsung für alle Modelle 0,3 Watt an. Mit der Funktion MagicEco lässt sich die Helligkeit des Monitors per Knopfdruck von 100 auf energiesparende 75 oder 50 Prozent anpassen. Über einen Off-Timer kann der Anwender einen festen Zeitpunkt einstellen, an dem sich der Monitor automatisch in den Standby-Modus schaltet. Alle Modelle der 40er Serie sind außerdem mit einem mechanischen Ein-/Aus-Schalter ausgestattet, der das Gerät komplett vom Stromnetz trennt.

Die Monitore SyncMaster BX2240 LED und SyncMaster BX2440 LED zeigen auf ihrem Full-HD-Panel eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die 16:10-Variante SyncMaster BX2240W bietet eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixel. Allen drei Typen gleich ist das dynamische Kontrastverhältnis von 5.000.000:1 sowie eine Panel-Reaktionszeit von 5 Millisekunden. Aus ergonomischer Sicht bringen die Office-Geräte einen höhenverstellbaren Fuß mit Pivot-, Swivel- und Tiltfunktion mit.

Der SyncMaster BX2240 LED kommt ab sofort zu einem Preis von 250 Euro in den Handel. Die 24-Zoll-Variante SyncMaster BX2440 LED ist ebenfalls ab sofort für 300 Euro verfügbar. Der SyncMaster BX2240W LED soll ab Ende Juni für 230 Euro ausgeliefert werden.

Samsung SyncMaster BX2240
Samsung SyncMaster BX2240
© Archiv

21.5.2010 von Redaktion pcmagazin und Andy Ilmberger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10 1803 installieren

Support-Ende für Creators Update

Windows 10: Microsoft fordert Nutzer zum April Update auf

Einige Windows-10-Nutzer sehen die Aufforderung, auf das aktuelle April Update zu aktualisieren. Dahinter steckt das Support-Ende für PCs mit Creators…

Geforce GTX 1060

Gaming-Grafikkarten

Geforce RTX 2060: Nvidia verkauft Vorgänger statt neuer…

Der Release einer Geforce RTX 2060 bleibt ungewiss. Aktuell lässt Nvidia durchblicken, neben RTX 2080 (Ti) und 2070 weiterhin mit den Vorgängern zu…

Bestes Business-Notebook 2019: Drei Modelle im Test

Europa wächst, alle anderen schrumpfen

PC-Markt wächst: Aufschwung durch Windows-10-Umstieg

PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo haben in Q2/2019 laut Marktforschern mehr PC-Hardware verkauft. Das liege v.a. am Windows-10-Umstieg im…

Apple Mac Pro 2019

Apple Computer

Mac Pro: Apples Profi-Rechner bekommt neue Füße für 350 oder…

Der Mac Pro 2019 lässt sich seit Ende 2019 kaufen: zu Preisen ab 6.499 bis weit über 60.000 Euro. Mitte April kommen neue Füße für 349 und Rollen für…

Nostalgie pur: der Amiga 500 in der Neuauflage.

Retro-Computer

TheA500 Mini: Amiga 500 im Mini-Format angekündigt

Der zeitlose Heimcomputer Amiga 500 kehrt zurück: Mit dem "TheA500 Mini" wurde eine Neuauflage mit 25 Spielen angekündigt – wir haben alle Infos zu…