Digitale Fotografie - Test & Praxis

Rollei Bilderrahmen - für Daheim und unterwegs

Rollei will mit seinem 8-Zoll-Rahmen Rollei Memories 800 mit flacher Bauweise von 21 Millimeter überzeugen. Der Rahmen ist in den Farben pink, weiß, grau und

© Archiv

Rollei will mit seinem 8-Zoll-Rahmen Rollei Memories 800 mit flacher Bauweise von 21 Millimeter überzeugen. Der Rahmen ist in den Farben pink, weiß, grau und schwarz verfügbar. Fotos nimmt der Rahmen vom USB-Anschluss oder über alle gängigen Speicherkarten entgegen. Die Auflösung des Displays liegt bei 800 x 600 Pixel. Der Memories 800 ist ab Mitte März 2010 für 50 Euro erhältlich. Auch die neuen Modelle Rollei Black Mirror und der Rollei White Mirror haben die gleichen Eckdaten bei Displayauflösung und Preis.

Eher etwas für Unterwegs ist der neue Rollei Key-Frame 100. Der digitale Schlüsselanhänger hat eine Bilddiagonale von ca. 3,8 Zentimetern (1,5 Zoll). Über Mini-USB/USB 2.0-Anschluss lässt sich der 8 MB große interne Speicher des Key-Frame 100 mit bis zu 75 Fotos bestücken. Der wiederaufladbare Lithium-Ionen Akku soll 4 Stunden präsentieren können oder 90 Stunden im Standby-Modus verharren. Auch der Key-Frame 100 ist ab März 2010 in den Farben schwarz, silber, pink, rot und blau zum Preis von 15 Euro erhältlich. www.rcp-technik.com

Mehr zum Thema

Software in der Kritik

Die Software Zoom steht wegen der Sammlung und Weitergabe von Nutzerdaten in der Kritik. Der Hersteller hat inzwischen darauf reagiert.
Microsoft-Neuigkeiten

Microsoft 365 Personal und Family sind ab 21. April verfügbar. Preise und was das für Office 365 Personal und Home bedeutet und mehr lesen Sie hier.
Home-Office, Multimedia, Gaming und mehr

Es gibt Notebook-Angebote mit den neuen Ryzen-Chips von AMD. Erste Modelle finden sich in Shops mit Ryzen 5 4500U ab 499 und Ryzen 7 4700U ab 650…
Update: Bereits vergriffen

Die Nintendo Switch Lite ist bei Lidl Online im Angebot für 179 Euro. Dazu gibt es Animal Crossing für 47,99 Euro. Das ist günstiger als bei der…
COVID-19 als Phishing-Falle

Bei der COVID-19-Soforthilfe droht Betrug. Die Polizei warnt aktuell vor einer dreisten Masche, mit der persönliche Daten abgegriffen werden sollen.