Digitale Fotografie - Test & Praxis
Software

Reallusion Face Filter 3 erschienen

Reallusion liefert mit FaceFilter 3 eine Software zur Gesichtsbearbeitung auf Fotos und verspricht bei einfacher Bedienung Ergebnisse wie in Hochglanzmagazinen.

© Franzis

Reallusion Face Filter 3

FaceFilter 3 erledigt das Mack-up elektronisch so dass man den Hautteint verändern und Hautunreinheiten beseitigen kann. Mit der Hautpflege Funktion, die wie eine Gesichtsabdeckcreme angewendet wird, können Schönheitsfehler abgedeckt werden, während die Hauttextur Option Poren einfügt und so der Haut wieder ein natürlichen Aussehen verleihen soll. Auch künstiliche Augenbrauen können eingesetzt und Eyeliner um die Augen "gemalt" werden. Mit verschiedenfarbiger Lippenfarbe, Augen-Iris oder farbigen Kontaktlinsen lassen sich die Portraits sogar so stark verändern, dass man die Person kaum noch erkennt.

Die FaceFilter-Software bietet die Möglichkeit einzelne Muskelbereiche im Gesicht individuell zu gestalten, Größe, Position und Ausrichtung von Gesichtsmerkmalen und Proportionen zu verändern. Mit an Board der Software sind Bokeh- und Vignetierungsfilter mit denen man den Hintergrund der Portraitfotos "entrücken" und so die Person in den Fokus stellen kann.

FaceFilter 3 ist für Hobbyfotografen und engagierte Anwender gedacht und bietet eine schrittweise Bearbeitung mit vielen Szenario-basierte Vorlagen. Dennoch kann man individuelle Einstellungen für alle Gesichtsmerkmale treffen. Die andockbare Bedienoberfläche und das Steuerungszentrum sollen dabei die Arbeit erleichtern.

Galerie: Die schlimmsten Photoshop-Pannen

Das mit Windows XP bis 8 kompatible FaceFilter 3-Programm hat eine deutschsprachige Bedienung und ist ab sofort als Download für 30 Euro verfügbar. Für 69 Euro gibt es eine Pro-Version, die eine Bearbeitung über den Gesichtsbereich hinaus erlaubt und mehr Vorlagen bietet. Vorteile bietet sie zudem durch einen leichteren Weißabgleich und die verlustfreie Bearbeitung mit DNG-Bildern. Einen Versionsvergleich bietet Reallusion auf seiner Webseite. Eine Mac OS-Version ist für den späten Herbst angekündigt.

© Franzis

Mehr zum Thema

Foto-Software

Die brandneue Software OilPaint lässt digitale Fotos wie Ölgemälde aussehen - behauptet Hersteller Akvis und verweist auf einen eigenen Algorithmus.
Fotodienste

Die neuen Fotobuch-Apps erlauben unter anderem die Bestellung von nahezu allen Produkten via App und versprechen Top-Vergrößerungen von…
Kickstarter

Mit der Shortcut S will ein Kickstarter-Projekt eine für Photoshop angepasste Tastatur verwirklichen.
Lightroom 5.6 - Neuerungen

Adobe hat seine RAW-Suite Lightrom auf Version 5.6 aktualisiert. Welche Neuerungen das Update mit sich bringt, lesen Sie hier.
Bildbearbeitung

Das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Elements und die Videoschnitt-Software Premiere Elements sind in der Version 13 erschienen. Neue Funktionen…