Neuer AMD-Treiber

Radeon RX 6600 XT: Neuer Treiber reduziert Stromverbrauch bei YouTube-Streams

Kurz nach Release der Radeon RX 6600 XT wurden Änderungen beim aktuellen Treiber festgestellt, durch die der Stromverbrauch vor allem bei YouTube-Videos sinkt.

News
Das AMD-Portfolio mit der neuen Radeon RX 6600 XT (rechts).
Das AMD-Portfolio wurde am 11. August um die Radeon RX 6600 XT (rechts) erweitert.
© AMD

Driver-Update für Radeon RX 6600 XT: Pünktlich zum Verkaufsstart der aktuellen Mittelklasse-Grafikkarte Radeon RX 6600 XT hat AMD einen neuen Treiber zum Download herausgegeben, der auch bei den performanteren GPUs RX 6700/6800/6900 XT für Verbesserungen bei der Leistungsaufnahme sorgt.

So konnte ComputerBase im Test feststellen, dass mit der "Adrenalin 21.6.1" getauften Treiber-Software sich das 2D-Verhalten der Grafikkarten ändert. Mit dem Treiber steigt die Chance auf einen verhältnismäßig niedrigen Stromverbrauch der Radeon-GPUs auch beim Nutzen von Displays mit einer Bildwiederholfrequenz über 60 Hertz. Vorherige Treiber haben hier permanent unter Volllast gearbeitet. Einzig der Verbrauch bei Multi-Monitor-Setups bleibt von den Verbesserungen unberührt.

Hauptszenario der gesenkten Leistungsaufnahme ist hierbei das Streamen von Youtube-Videos. Gerade bei 4K-Auflösung und 60 FPS sinkt der Stromverbrauch der Radeon RX 6700 XT und RX 6800 XT um bis zu 20 Prozent. Grund hierfür ist das Drosseln des Speichertaktes der GPUs, die bei der Medienwiedergabe nicht mehr konsequent ans Maximum von 8.000 MHz gehen, was wiederum zum niedrigeren Energieverbrauch führt.

Leider sind nicht alle Schwachstellen ausgebügelt – gerade bei der Hinzunahme von HDR verhält sich die RX-Serie trotz Adrenalin 21.6.1 noch immer stromfressend. Dennoch zeigt sich die neue AMD-Karte als durchweg solide Grafikkarte für 1080p-Auflösungen: Wo Sie die Radeon RX 6600 XT kaufen können, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

5 Radeon-6000-Grafikkarten im Test

Asus, MSI & Co.

Geforce RTX 3070, Radeon RX 6800 XT und mehr im Test

Wir haben aktuelle Grafikkarten mit Geforce RTX 3070, 3060 sowie Radeon RX 6800 und 6700 im Test. Wie schlagen sich Custom-Designs von Asus, MSI und…

Das AMD-Portfolio mit der neuen Radeon RX 6600 XT (rechts).

1080p-Grafikkarte

Radeon RX 6600 XT vorgestellt: AMDs Antwort auf Nvidias…

AMD hat seine Radeon RX 6600 XT vorgestellt. Die Grafikkarte positioniert sich gegen die Geforce RTX 3060 mit 12 GB. Alle Infos zu Release, Preis und…

16.8.2021 von Jusuf Hatic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Nvidia RTX Ti

Kaufübersicht zum Top-Modell

Geforce RTX 3090 Ti online kaufen: Shops und Angebote

Die Geforce RTX 3090 Ti ist Nvidias Top-Modell für Gamerinnen und Gamer. Wir zeigen, welche Shop-Seiten die Karte zum Kaufen anbieten.

5 Radeon-6000-Grafikkarten im Test

Q1 2022

Grafikkarten-Markt lässt Federn trotz fallender Preise

Analysen zufolge hat der Markt für Desktop-Grafikkarten im ersten Quartal 2022 Einbußen hinnehmen müssen. Dabei nähern sich die Preise weiter den…

Geforce RTX 3090, 3080, 3070: Specs, Benchmarks und mehr von Nvidia

EVGA macht Schluss

Wichtiger Hersteller von Nvidia-GPUs beendet Zusammenarbeit

Der GPU-Hersteller EVGA verkündet, künftig keine Nvidia-Grafikkarten mehr herzustellen. Grund dafür sind Unstimmigkeiten zwischen den Unternehmen.

Wo sortiert sich die Radeon RX 7900 XT(X) im Vergleich zur RTX 4090 ein?

Testübersicht

Radeon RX 7900 XT(X): So schlagen sich die neuen AMD-GPUs in…

AMD startet mit Radeon RX 7900 XT(X) die ersten beiden Grafikkarten der aktuellen Generation. Wie sich RDNA 3 in Tests behauptet, sehen Sie hier.

AMD Radeon RX 6900XT

Update

Radeon RX 7900 XT(X): AMD-Statement zu Hitzeproblemen

Nach Nvidia hat es jetzt auch AMD erwischt: Die frisch erschienenen Grafikkarten rund um die Radeon RX 7900 XT(X) leiden ebenfalls unter…