Quicktime 7.7.4

Apple stopft Quicktime-Lücken

Apple hat eine neue Quicktime-Version bereit gestellt, in der die Entwickler ein Dutzend Sicherheitslücken geschlossen haben. Quicktime folgt damit dem iTunes-Update aus der letzten Woche.

© Frank Ziemann, Apple

Apple: Quicktime wurde um zwölf Sicherheitslücken bereinigt.

In der neuen Quicktime-Version 7.7.4 für Windows haben die Apple-Entwickler zwölf Schwachstellen beseitigt. Alle diese Sicherheitslücken sind als kritisch einzustufen, denn sie können es einem Angreifer ermöglichen, beliebigen Code einzuschleusen und auszuführen. Dazu müssen sie einen Benutzer lediglich dazu bringen, eine speziell präparierte Datei zu öffnen.

Die Palette der ausnutzbaren Dateiformate ist beachtlich, wie Apples Support-Dokument HT5770 illustriert. Sie reicht von TeXML über Videos und Bilder verschiedener Formate bis hin zu MP3-Dateien. In allen Fällen haben die Apple-Entwickler die Probleme beseitigt, indem sie den Quicktime Player sorgfältiger prüfen lassen, ob bestimmte Werte innerhalb der vorgesehenen Grenzen liegen.

Bereits vor einer Woche hatte Apple mit iTunes 11.0.3 ein Sicherheits-Update bereit gestellt, in dem 40 Schwachstellen behoben wurden. Diese betreffen vor allem den integrierten Browser, der wie Safari auf Webkit basiert. Die meisten dieser Lücken sind ebenfalls geeignet, um potenziell schädlichen Code einzuschleusen und auszuführen.

Mehr zum Thema

Gratis-Apps für iPhone & iPad

Jetzt heißt es zugreifen für Nutzer von iPhone und iPad: "5 Jahre App Store" feiert Apple mit zehn Gratis-Spielen und Programmen im Gesamtwert für…
Adobe Patch Day

Adobe hat Sicherheits-Updates für Reader und Acrobat sowie für den Flash Player als Download bereit gestellt. Sie beheben mehrere kritische…
Kostenloses Guthaben

Wer bei Penny iTunes-Karten für 25 Euro kauft, bekommt einen Gratis-Code im Wert von 5 Euro geschenkt. Das Angebot läuft nur noch bis zum 7. Juni…
iCloud-Passwort in Gefahr

Nutzer von iPhone, iPad und Co. sollten (noch) vorsichtiger bei E-Mails unbekannter Absender sein. Die Mail-App in iOS hat eine gravierende…
iOS & Mac OS X angreifbar

Apple kündigt an, die Xara-Sicherheitslücken in iOS zu schließen. Mit diesen konnten Cyberkriminelle Daten aus iOS und Mac OS X stehlen.