Digitale Fotografie - Test & Praxis

ProPhotoPrint - Bücher im FM-Druckraster

ProPhotoPrint bringt das frequenzmodulierte Druckraster in seine Fotobuchproduktion ein. Beim kurz als FM-Druckraster bezeichnete Verfahren werden die

© Archiv

ProPhotoPrint bindet das frequenzmodulierte Druckraster in seine Fotobuchproduktion ein. Beim kurz als FM-Druckraster bezeichneten Verfahren werden die Druckpunkte willkürlich und in unterschiedlicher Größe angeordnet. Dadurch soll ein fotorealistischerer Eindruck mit höherer Brillanz entstehen. Gedruckt wird bei ProFhotoPrint mit Lasertechnologie. ProPhotoPrint dürfte einer der ersten Fotobuch-Hersteller sein, die auf das FM-Raster setzen. Fotobücher bietet der Onlineservice in drei Produktlinien an. Die Bücher der Eco- und der Classic-Line können zwischen 16 und 120 Seiten aufnehmen. Die geschraubte Variante der Premium-Line gibt es ab 32 Seiten und bis 400 Seiten. Die Preise beginnen bei knapp 32 Euro und gehen bis gut 520 Euro für die übergroße Variante in A3 mit 400 Seiten.

www.fotobuch-XXL.de

Mehr zum Thema

Aktuelle Sicherheitsmeldungen

Microsoft warnt vor einer kritischen Sicherheitslücke in Windows, die bereits ausgenutzt wird. Dazu irritierte der Defender mit einem seltsamen…
Updates für 1909/1903

Neue Windows 10 Updates stehen an und lösen aktuelle Probleme. Diese Zusatz-Updates wird Microsoft künftig wegen Corona pausieren – um weniger Ärger…
Fortnite-Bundle für 299 Euro

Lidl bietet die PS4 Pro im Fortnite-Bundle für 299 Euro an. Online ist das Angebot vergriffen. Wir geben Tipps, wenn Sie jetzt PS4 oder PS4 Pro kaufen…
Gratis-Zugang zum neuen Streaming-Dienst

Disney+ ist nun auch in Deutschland gestartet. Wer aufgrund der monatlichen Kosten noch mit sich hadert, kann den Streaming-Dienst kostenlos testen.
Home-Office

Der Media Markt hat Home-Office-Angebote- jetzt inklusive Surface-Geräten, passende Bundles mit Type Cover, Pen und Office 365 Home.