Management

Potenziale im Reisemanagement

Der "Geschäftsreise Benchmark Deutschland" hat sich zum Ziel gesetzt, einen detaillierten Blick auf Geschäftsreisen und auf den damit verbundenen Reisemanagementprozess in Unternehmen ab 500 Mitarbeitern zu werfen.

© Scanrail - Fotolia.com

Flugzeug startet durch

Dazu wurden in einer Breitenbefragung über 250 Unternehmen befragt, wie sie ihre Performance im Management des Geschäftsreiseprozesses einschätzen - von der Reiseplanung, über die Buchung bis hin zur Reisekostenabrechnung. Die Ergebnisse der Erhebung aus Sicht des Controllings stehen ab sofort zum Download zur Verfügung.

Windows 8.1 im Unternehmen

Geschäftsreisen sind immer wieder Kern vieler Diskussionen um deren Notwendigkeit und Erfolg. Erkennbar ist jedoch, dass im Ergebnis all dieser Diskussionen moderne Kommunikationstechnologien nie den persönlichen Vor-Ort-Kontakt zu Kunden und Partnern ersetzen können und dass die darauf aufbauenden Geschäfte sich erfolgreicher gestalten.

Dies bedeutet aber auch, dass weiterhin ein hoher Zeitaufwand seitens der Reisenden einzuplanen ist, der möglichst wenig durch zusätzliche administrative Tätigkeiten wie Reiseplanung, Hotelbuchung, Reisekostenabrechnung und weitere Prozesse erhöht werden sollte.

So wird ein Teil dieser Tätigkeiten in andere administrative, oft dem Finance-Bereich zugeordnete, Abteilungen verlagert, die jedoch den Reisenden nicht komplett entlasten  können. Zum Teil erschweren sie sogar dessen Reiseprozess, so zum Beispiel in der Abstimmung grundsätzlicher Compliance-Regeln, das heißt unter anderem auch bei Vorgabepreisen für Hotels und zu nutzenden Verkehrsmitteln.

Managed Services als Servicekonzept

Die administrativen Tätigkeiten selbst bergen in sich bereits einen hohen Aufwand für die bearbeitenden Abteilungen, der sich nicht zuletzt in Schnittstellenproblemen und Medienbrüchen oder einer mangelhaften finalen Analyse manifestiert. Unternehmen sind somit gut beraten, ihre Prozesse im Rahmen der Geschäftsreisen zu überprüfen und zu optimieren, um Einsparmöglichkeiten bei den Prozess- und Reisekosten zu realisieren und zusätzlich die Zufriedenheit der an den Prozessen beteiligten Mitarbeiter zu erhöhen.

© 2014 techconsult GmbH

Mehr zum Thema

Mobile Business

Unternehmen statten ihre Mitarbeiter mit aktuellen Smartphones aus. Damit haben sie Zugriff auf kritische Firmendaten. Was für Mitarbeiter sehr…
Prozesse in die Wolke

Die Mehrheit der deutschen Unternehmen ist davon überzeugt, dass Business-Software aus der Cloud in Zukunft ein fester Bestandteil der Unternehmens-IT…
Mobile Business

Geschwindigkeit und Analytik sind die Haupttreiber für den Einsatz mobiler Technologien in Unternehmen.
Technik

Mobilgeräte ersetzen für immer mehr Berufstätige unterwegs das Büro. Office-Apps sind auf beruflich genutzten Smartphones am weitesten verbreitet.
Technik & Trends

Ob im Eigenheim oder auf der Autobahn - Vernetzung und "Smartifizierung" des Alltags schreiten in großen Schritten voran.