Und dann kam Mario …

Pokémon GO schlägt PS4: Nintendos Marktwert überholt Sony

Der Aktienwert von Nintendo stieg seit dem Release von Pokémon GO um über 100 Prozent. Der Marktwert überflügelt nun sogar den von Sony.

© Facebook/Nintendo

Die Pokémon-Marke schien ein ausschließliches Dasein unter Fans zu fristen - und dann kam die Smartphone-App Pokémon GO.

Haben Sie vor dem 6. Juli zufällig Nintendo-Aktien gekauft? Dann sind Sie unter den Glücklichen, die seit dem Release von Pokémon GO ihr eingesetztes Geld um mehr als 100 Prozent vermehrt haben. Innerhalb von nicht einmal zwei Wochen hat es Nintendo geschafft, seinen Marktwert mehr als zu verdoppeln. Das japanische Unternehmen, das vor allem für Spiele-Klassiker wie Mario oder Zelda bekannt ist, ist an der Börse nun gut 42,5 Milliarden US-Dollar schwer. Allein am Dienstag wuchs der Börsenkurs um weitere 14 Prozent, wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet. Anfang Juli war der Wert bei rund 20 Milliarden.

Mit 42,5 Milliarden US-Dollar hat Nintendo innerhalb kürzester Zeit einfach mal Sony überholt, die bei knapp unter 40 Milliarden US-Dollar Marktwert liegen. Der ebenso aus Japan kommende Hersteller gilt wegen der PS4 als einer der Hauptkonkurrenten von Nintendo. Nintendo hatte zuletzt mit Konsolen wie der Wii U oder Handhelds wie dem Nintendo 3DS XL eher das Nachsehen gegenüber dem Playstation-Hersteller. Sony wiederum sorgte mit einem sehr gut laufenden PS4-Geschäft für Erholung in Zeiten schlechter Fernseher-Verkäufe oder anderer Unterhaltungselektronik.

Lesetipp: Pokémon GO – Hintergründe zum Hype (connect.de)

Die Stimmung bei Nintendo und den Aktionären ist natürlich sehr gut. Keiner hat mit dem plötzlichen Erfolg von Pokémon GO gerechnet. Ebenso hatte niemand die Japaner auf dem Schirm, wenn es um die Erschließung des Augmented-Reality-Marktes geht. Dabei ist Nintendo nur indirekt beteiligt. Dem Unternehmen gehören Anteile an The Pokémon Company, die wiederum die Lizenzrechte für den Entwickler von Pokémon GO (Niantic Labs) zur Verfügung stellen.

Lesetipp: Für Pokémon GO Einsteiger – Pikachu fangen

Die Zukunftsaussichten sind ebenso gut. Die Branche rechnet damit, dass Nintendo weitere seiner Marken erfolgreich im Smartphone-Markt positionieren wird. Bislang wurde – wenn man Mario, Zelda oder eben Pokémon spielen wollte – Hardware von Nintendo fällig. Diese Hürde haben bisher – angesichts der Vorherrschaft der Konsolen Playstation 4/3 und Xbox One/360 – anscheinend nur wenige nehmen wollen.

Mehr zum Thema

Aufgekauft

Das Berliner Sicherheitsunternehmen eleven ist durch den Mitbewerber Commtouch übernommen worden. Es soll jedoch als eigenständiges Unternehmen mit…
Schnäppchen

Der Media Markt hat ein neues PS4 Pro Angebot. Für 399 Euro bekommen Sie die Konsole und vier Spiele: Horizon Zero Dawn, Prey, Wipeout und That’s You.
Saturn

Zum Release von FIFA 18 lockt Saturn mit Bundle-Angeboten mit PS4 und 2. Controller oder Xbox One S. Die Preise beginnen bei 249 Euro.
Neuer Termin, neues Konzept

Die Cebit 2018 beginnt in knapp einem Monat. Ungewohnt ist dabei nicht nur der Termin, die IT-Messe will auch mit einem neuen Konzept überzeugen.
Retro-Konsole

Sony eifert Nintendo nach und hat die Sony Playstation Classic für Dezember angekündigt: Nun sind alle 20 Games für Retro-Konsole bekannt.