Hinweise auf Release 2018

Pokémon GO: Niantic entfacht Hype um 4. Generation - mit diesem Bild

Nähern wir uns dem Release der 4. Generation in Pokémon GO? Niantic hat einen ersten, versteckten Teaser für neue Pokémon aus der Sinooh-Region veröffentlicht.

pokemon go generation 4 teaser

© Niantic / Pokémon Company / Montage: PC Magazin

Mit diesem Artwork feiert Niantic den 2. Geburtstag von Pokémon GO. Darauf versteckt: die ersten Pokémon der 4. Generation.

Noch sind nicht alle Pokémon der 3. Generation in Pokémon GO enthalten, da gibt es bereits erste Hinweise auf den Release der 4. Generation. Entdeckt wurden diese auf einem neuen Artwork, das das zweite Jubiläum von Pokémon GO feiert. Darauf zu sehen sind die Anführer der Teams Intuition, Weisheit und Wagemut, Professor Willow und jede Menge Pokémon. Und genau da hat uns Niantic die ersten Pokémon der 4. Generation untergejubelt.

Insgesamt drei neue Pokémon wurden auf dem Bild entdeckt: Chelast (#387), Panflam (#390) und Plinfa (#393). Und das sind nicht irgendwelche beliebigen Monster, sondern die drei Starter-Pokémon der Sinooh-Region aus den originalen Videospielen Pokémon Diamant, Perl und Platin. Das Bild von Niantic sehen Sehen Sie etwa auf Twitter oder Instagram. Eine Infografik von Leek Duck am Artikelende zeigt, wo sich die drei Pokémon auf dem Bild versteckt haben.

Release-Termin noch unklar

Im vergangenen Jahr hat Niantic die ersten Vertreter der 3. Pokémon-Generation  gleichzeitig mit dem Halloween-Event 2017 veröffentlicht. Damals machten die fünf Pokémon Zwirrlicht, Zwirrklop, Shuppet, Banette und Zobiris den Anfang. Es wird damit gerechnet, dass Niantic auch in diesem Jahr die schrittweise Vorgehensweise beibehält und die neuen Pokémon nicht auf einen Schlag sondern in mehreren Schüben ins Spiel einführen wird.

Nun beginnen die Spekulationen, wann Trainer die ersten Pokémon der 4. Generation fangen werden können. Ein Release zum Pokémon GO Fest 2018 erscheint unwahrscheinlich. Bisher haben Data-Miner noch keine Hinweise auf einen baldigen Launch zutage gefördert - weder in den APKs noch im Netzwerk-Traffic. Vermutlich werden bis dahin noch einige Wochen bis Monate vergehen, da am Wochenende ersteinmal die nächsten Alola-Pokémon an den Start gehen werden. Und auch die noch fehlenden und gerade geleakten Pokémon der 3. Generation wie Farbeagle , Nincada und Perlu dürften noch vor der 4. Generation an den Start gehen. 

Gen 4 lockt mit neuen Evoli-Entwicklungen und mehr

Sobald sich Neuigkeiten zur 4. Generation ergeben, werden wir hier für Sie berichten. Bis dahin lohnt ein vorfreudiger Blick in unseren Artikel "Welche Bonbons sammeln für Generation 4?" Denn die 4. Generation bringt zahlreiche neue Entwicklungen von Pokémon aus den Generationen 1, 2 und 3. Darunter unter anderem die neuen Evoli-Entwicklungen Folipurba und Glaziola und sechs neue Baby-Pokémon - darunter der putzige Mampfaxo, der sich zu Relaxo entwickelt.

Tipp: In unserem Gutschein-Portal finden Sie aktuelle o2-Gutscheine und -Gutscheincodes.

Tweet von LeekDuck

Mehr zum Thema

pokemon go tausch event kosten
Sternenstaub-Kosten um 25 Prozent verringert

Bis zum 19. August findet in Pokémon GO ein Tausch-Event statt, durch das die Tauschkosen um 25 Prozent senkt. Wir zeigen die neuen Kosten.
pokemon go generation 4 teaser
Niantic-Interview

Bald können Spieler in Pokémon GO ihre Pokémon gegeneinander antreten lassen. PvP-Kämpfe sollen zum Ende des Jahres kommen - zusammen mit Gen 4?
Pokémon GO Community Day August Evoli
Alle Details zu Shinies, Exklusiv-Attacke & Co.

Der Pokémon GO Community Day am 11. und 12. August lockt mit einem der beliebtesten Pokémon: Evoli. Wir haben alle Details zum Event zusammengetragen.
pokemon go quest reward stacking
Quest-Reward-Stacking

Niantic führt ein Limit für Quest-Belohnungen ein. Dafür wurde nun ein Pokémon-GO-Update angekündigt, das für Spekulationen sorgt.
niantic kids pokemon go
Login-System mit Elternkontrolle

Pokémon GO erhält die neue, sichere Login-Methode Niantic Kids. Dadurch können Kinder unter 13 Jahren womöglich bald die Tausch-Funktion nutzen.