Digitale Fotografie - Test & Praxis

pixxsel PhotoZoom 3 - Vergrößerungsfaktor

Einen neue Version vom Spezialisten für Bildvergrößerung und -verkleinerung bringt Franzis an den Start: pixxsel PhotoZoom 3 Pro und PhotoZoom 3 sollen

© Archiv

Einen neue Version vom Spezialisten für Bildvergrößerung und -verkleinerung bringt Franzis an den Start: pixxsel PhotoZoom 3 Pro und PhotoZoom 3 sollen scharfe, kristallklare Bild- und Bildausschnittvergrößerungen ohne Treppenstufen, Unschärfe oder Artefakte generieren. Besonders wenn die Ausgangsgröße fürs Bildmaterial zu klein ist, kann die Software weiterhelfen und deren Auflösung aufwerten. Vergrößerungen von digitalen Bildern von über 800% und bis zu einer Auflösung von 1 Millionen Bildpunkten verspricht der Franzis Verlag. Auch einzelne Bildausschnitte lassen sich vergrößern und in Details rekonstruieren. PhotoZoom Pro 3 und PhotoZoom 3 können als eigenständige Programme oder als Plug-In für Adobe Photoshop eingesetzt werden. Unterstützt werden Ebenen, die Farbräume RGB, CMYK, Graustufen und Lab, sowie Metadatentypen EXIF, IPCT, XMP und ICC Profile. PhotoZoom Pro 3 gibt es für alle aktuellen Windows-Betriebssysteme (Windows 7, Vista, XP ), sowie für Mac OS X ab Version 10.4 für 170 Euro bzw. PhotoZoom 3 für 80 Euro ab Ende Januar. www.franzis.de

Mehr zum Thema

Software in der Kritik

Die Software Zoom steht wegen der Sammlung und Weitergabe von Nutzerdaten in der Kritik. Der Hersteller hat inzwischen darauf reagiert.
Microsoft-Neuigkeiten

Microsoft 365 Personal und Family sind ab 21. April verfügbar. Preise und was das für Office 365 Personal und Home bedeutet und mehr lesen Sie hier.
Home-Office, Multimedia, Gaming und mehr

Es gibt Notebook-Angebote mit den neuen Ryzen-Chips von AMD. Erste Modelle finden sich in Shops mit Ryzen 5 4500U ab 499 und Ryzen 7 4700U ab 650…
Update: Bereits vergriffen

Die Nintendo Switch Lite ist bei Lidl Online im Angebot für 179 Euro. Dazu gibt es Animal Crossing für 47,99 Euro. Das ist günstiger als bei der…
COVID-19 als Phishing-Falle

Bei der COVID-19-Soforthilfe droht Betrug. Die Polizei warnt aktuell vor einer dreisten Masche, mit der persönliche Daten abgegriffen werden sollen.