Digitale Fotografie - Test & Praxis

Pixma MX340, MX350, MX870 - Multikulti

Auch bei den Multifunktionsgeräten, die nicht nur drucken, sondern gleichzeitig scannen, kopieren und faxen können, wechselt Canon auf eine neue

image.jpg

© Archiv

Auch bei den Multifunktionsgeräten, die nicht nur drucken, sondern gleichzeitig scannen, kopieren und faxen können, wechselt Canon auf eine neue Gerätegeneration. Der Pixma MX340, MX350, ersetzen den MX330 und der MX870, das MX860-Modell. Die drei neuen Modelle sind mit einem WLAN-Anschluss ausgestattet, können also kabellos in ein Netzwerk integriert und von angeschlossenen Netzwerkteilnehmern für Druck und Scan genutzt werden. PIXMA MX870 und PIXMA MX350 lassen sich alternativ auch per Kabel (Ethernet) in ein Netzwerk integrieren.

Das Bedienfeld hat Canon neu gestaltet und verspricht damit einfachere Bedienung. Pixma MX870 und Pixma MX350 haben ein 6,2 cm großes TFT-Display und zeigen darauf das Bedienmenü aber auch die Bilder. Beide sind zudem mit Speicherkarten-Steckplätzen ausgestattet und können so ohne Computer drucken. Der Pixma MX870 ermöglicht den automatischen beidseitigen Druck und hat zwei Papierzuführungen. Größter Vorteil des MX870: Er hat fünf separat austauschbare Tintentanks für eine effiziente Nutzung der Tinten. Die beiden anderen Modelle haben ein vier Tintensystem bei dem lediglich schwarz und die Farben in zwei getrennten Tanks sind. Weiterhin liefert Canon ein recht umfangreiches Softwarepaket mit. Clever ist auch die Möglichkeit eingehende Faxe als PDF auf USB-Stick oder Speicherkarte zu sichern. Die neuen Modelle sind ab März 2010 zum Preis von 120 Euro (MX340), 150 Euro (MX350) und 220 Euro (MX870) erhältlich. www.canon.de

Mehr zum Thema

Office 2016 auf PC, Notebook, Tablet und Smartphone
Büro-Suite im Angebot

Gute Gelegenheit, der Familie ein Office-Upgrade zu spendieren: Bei Amazon gibt es Office 365 Home im Jahresabo für fünf Geräte für nur 49,99 Euro.
Überrascht Playstation spielen
Spielekonsole

Wer eine PS4 kaufen will, schaut womöglich auf den Prime Day 2018. Wir prüfen die Angebote für PS4 sowie PS VR und verraten, ob sie sich lohnen.
Fritz OS 7 hat einen Release Candidate
Laborversion

AVM hat den „Release Candidate“ für Fritz OS 7 zum Test freigegeben. Die Berliner sind somit im Plan, das Fritzbox-Update in Kürze veröffentlichen zu…
fast.com Update
Internetgeschwindigkeit

Netflix bietet auf fast.com schon länger einen einfachen Speedtest an. Dieser hat ein Update erhalten und lässt die Konkurrenz teilweise alt aussehen.
Update
KB4345421 für April Update

Microsoft hat eine Woche nach dem Patchday mit KB4345421 ein neues Windows Update für Windows 10 (1803) veröffentlicht. Dieses kümmert sich um…