Photoshop Photomerge-Funktion - Workshop

Jeder kennt es: Bei Gruppenbildern schauen nie alle gut aus. Mal hat der eine die Augen zu, mal schaut der Andere in die falsche Richtung und beim Dritten

News
image.jpg
© Archiv

Jeder kennt es: Bei Gruppenbildern schauen nie alle gut aus. Mal hat der eine die Augen zu, mal schaut der Andere in die falsche Richtung und beim Dritten reicht es nur für ein schiefes Lächeln. Kein Problem, wenn man richtig gearbeitet hat und nicht nur ein Bild sondern idealer Weise vom Stativ gleich mehrere gemacht hat. Dann kann man mit der Photoshop Photomerge-Funktion innerhalb von Minuten einzelne Gesichter austauschen. Wie das geht zeigt Joachim Sauer im Dreiminuten-Videoworkshop.

16.7.2009 von Redaktion pcmagazin und Joachim Sauer

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Mit Microsoft 365 bekommen Sie alle wichtigen Office-Apss inkl. Cloud-Speicher!

Büro-Software

Microsoft 365 kaufen: Aktuelle Office-Angebote im Check

Jahreslizenzen für Office bzw. jetzt Microsoft 365 sind regelmäßig im Angebot. Wir zeigen aktuelle Preise und verraten, wann sich ein Office-Kauf…

So sieht die Radeon RX 6700 XT im Referenzdesign aus.

RDNA-2-Refresh

Radeon RX 6950 XT & Co.: Wo kann man die neuen…

Am 10. Mai ist Release der neuen AMD-GPUs Radeon RX 6950 XT, 6750 XT und 6650 XT. Hier können Sie die neuen Grafikkarten voraussichtlich kaufen.

shutterstock_1547174264

Zahlen verbessern

Netflix: Günstigeres Abo mit Werbung und Einschränkungen…

Netflix muss seine Zahlen verbessern und plant, doch ein günstigeres Abo mit Werbung anzubieten. Dazu wird kostenloses Account-Sharing schärfer…

Musikstreaming-Dienste im Vergleich

Geschäftsberichte und Statistiken

Disney+, Netflix und mehr: Aktuelle Abonnentenzahlen der…

Wie viele Abonnenten haben Disney+, Netflix & Co.? Aktuelle Berichte zeigen, dass Disney+ stark zulegen konnte, während Netflix und andere zuvor…

Kryptowährungen

Bundesfinanzministerium über Bitcoin, Ethereum und…

Staking-Steuern in Deutschland: BMF sorgt für klarere Regeln…

Das Bundesfinanzministerium (BMF) schafft bei Steuern auf Krypto-Gewinne insbesondere bei Vorgängen wie Staking und Lending einheitlichere Regelungen.