Photoshop Elements 8 - neue Elemente

Adobe aktualisiert seine Einsteiger-Produkte für Foto- und Videobearbeitung auf Version 8. Zu den wichtigsten Neuerungen bei Photoshop Elements gehört die

News
image.jpg
© Archiv

Adobe aktualisiert seine Einsteiger-Produkte für Foto- und Videobearbeitung auf Version 8. Zu den wichtigsten Neuerungen bei Photoshop Elements gehört die automatische Gesichtserkennung mit automatischer Verschlagwortung im Organizer. Zudem kategorisiert das Programm Fotos nach allgemeinen Qualitätskriterien wie Schärfe und Belichtung auf Wunsch automatisch. Der Organizer wird beim ebenfalls erneuerten Videoschnittprogramm Premiere Elements immer mehr zum Mittelpunkt. Auch hier erkennt der Organizer via Analyse verwackelte sowie unscharfe Videos und markiert sie entsprechend. Mac-Anwender müssen auch weiterhin auf den Organizer verzichten. Sie bekommen statt dessen die Adobe Bridge geliefert. Bei der Foto-Nachbearbeitung dürfen jetzt aber Mac wie Windows-Anwender ihre Fotos strecken und stauchen, ohne dass Personen verzerrt werden. Ein Assistent hilft beim Zusammenfassen zweier unterschiedlich belichteter Fotos. Etwas mehr Neuheiten gibt es bei Premiere: Schnitt-Neulingen will Adobe bei der Szenenwahl unter die Arme greifen und Vorschläge machen, welche Teile einer Szene man problemlos wegschneiden kann - beispielsweise die langen Sekunden Tapete bevor sich jemand ins Bild bewegt. Besonders gut gefällt den Redakteuren die Lösung eines zentralen Problems von Einsteiger-Schnittprogrammen: die Sounduntermalung. Statt mühsam alles selbst einzustellen fragt Premiere Elements 8 in der "SmartMix" genannten Funktion einfach nach, ob O-Ton oder Musik Priorität haben sollen und passt die Lautstärke entsprechend an - fertig. Adobe Photoshop Elements 8 ist als Windowsversion ab sofort für 100 Euro erhältlich. Die Mac-Version ist ab Oktober lieferbar. Das Bundle mit dem Einsteiger-Videoschnittprogramm Premiere Elements kostet 150 Euro. Wer seine Diashow in HD-Qualität auf Scheibe sichern will benötigt das Bundle, denn nur damit klappt das Blu-ray-Authoring. www.adobe.de

23.9.2009 von Redaktion pcmagazin

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Fritzbox 6660 Cable

Warnung vor Betrugsversuchen

AVM: Phishing-Mails zielen auf Fritzbox-Nutzer ab

Laut Fritzbox-Hersteller AVM kursiert derzeit eine E-Mail herum, die es auf sensible Benutzerdaten abgesehen hat. Wie Sie diesen Phishing-Versuch…

Der Medion Akoya 14412 ist in wenigen Tagen bei Aldi Süd.

Notebook ab 9. 12.

Medion Akoya E14412: Neuer Aldi-Laptop für 555 Euro im…

Bei Aldi Süd gibt es ab 9. Dezember einen neuen Laptop in teilnehmenden Filialen. Lohnt sich der Medion Akoya E14412 für den Preis von 555 Euro?

Hacker Cyberangriff Malware - Sicherheit (Symbolbild)

Auch AVM betroffen

Mehr als 220 Sicherheitslücken in beliebten Routern gefunden

Sicherheitsforscher haben neun populäre WLAN-Router untersucht und dabei eine Masse an Schwachstellen entdeckt - trotz aktuellem Firmware-Update.

Fritzbox 7510: Eine neue DSL-Fritzbox mit WiFi 6 für 129 Euro (UVP).

Wifi 6, Gigabit-LAN, DECT-Basis und mehr

Fritzbox 7510 vorgestellt: Neuer DSL-Router für 129 Euro

AVM hat mit der Fritzbox 7510 einen neuen DSL-Router mit Modem, DECT-Basis und modernen wie brauchbaren Standards wie Wifi 6, Gigabit-LAN und mehr…

Windows 11 Shortcuts

Nach Upgrade

Windows 11: Berichte über Probleme mit SSD-Performance

Wer das Upgrade auf Windows 11 durchgeführt hat und eine NVMe-SSD besitzt, muss möglicherweise Einbußen in der Performance in Kauf nehmen.