Digitale Fotografie - Test & Praxis

Photoindustrieverband - Zubehör gefragt

Erfreuliche zahlen aus dem Zubehörbereich meldet der deutsche Photoindustrieverband. So wuchs in den ersten sechs Monaten 2009 die Zahl der verkauften

image.jpg

© Archiv

Erfreuliche zahlen aus dem Zubehörbereich meldet der deutsche Photoindustrieverband. So wuchs in den ersten sechs Monaten 2009 die Zahl der verkauften Objektive mit 1,16 Millionen Stück um über 20 Prozent. Bei den Fototaschen ist ein leichter Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von rund sechs Prozent zu verzeichnen. 2008 wurden 5,25 Millionen Taschen verkauft. Gut im Plus liegen Stative mit einem Plus von annähernd zehn Prozent sowie Blitzgeräte mit einem Plus von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahreshalbjahr. Im Jahr 2008 wurden 756.000 Stative und 182.000 Blitzgeräte verkauft. Der Absatz von Speicherkarten für Foto und Imaging stieg in den ersten sechs Monaten 2009 bei rund fünf Prozent. Das Volumen 2008 betrug 24,7 Millionen Stück.

www.photoindustrie-verband.de

Mehr zum Thema

Deoxys Ex Raid Aenderungen
Mysteriöses Pokémon

Jetzt ist es offiziell: Deoxys in Normalform folgt auf Mewtu als Boss in EX-Raids. Gleichzeitig gibt es spannende Änderungen am EX-Raid-System.
DSL-Router, AVM Fritz!Box 7490
Betriebssystem-Update für den Router

AVM stellt das Update auf Fritz OS 7 für die Fritzbox 7430 und 7590 bereit. Neuerungen gibt's für die Smart-Home-Unterstützung und das Mesh-WLAN.
wahlomat bayern 2018
Auch als App für Android und iOS

Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl Bayern 2018 ist online! Ab sofort können Sie sich mit dem Online-Tool auf die Wahl vorbereiten.
mediamarkt saturn mehrwertsteuer aktion
In den Online-Shops und vor Ort

16 % Rabatt auf (fast) alles: MediaMarkt und Saturn locken am Freitag und Samstag mit einer großen Mehrwertsteuer-Aktion. Was Sie dazu wissen sollten.
Amazon Phishing-Mail Warnung Vebraucherzentrale
Verbraucherzentrale warnt

Aktuell kursieren Phishing-Mails, die es auf Amazon-Kunden abgesehen haben. Die Betrüger versprechen einen 15-Euro-Gutschein. Der Vorwand: Die DSGVO.