Digitale Fotografie - Test & Praxis

Pentax - Rote Kameras statt roter Zahlen

In seinem am 30. Oktober veröffentlichten Geschäftsbericht weist der Mutterkonzern Hoya für die Pentax-Division mit Endoskopen und Kameras erstmals seit

© Archiv

In seinem am 30. Oktober veröffentlichten Geschäftsbericht weist der Mutterkonzern Hoya für die Pentax-Division mit Endoskopen und Kameras erstmals seit längerer Zeit wieder einen Quartalsgewinn aus.Der Endoskop-Bereich ist wegen Kaufzurückhaltung im medizinischen Bereich und der ungünstigen Währungsentwicklung für den Yen gegenüber der Vergleichsperiode 2008 rückläufig. Auch bei den Kameras wurden weniger verkauft als im Vorjahr, und fallende Preise verdarben das Geschäft. Dennoch verzeichnet Pentax bei einem Gesamtumsatz von 27.920 Millionen Yen (knapp 211 Mio. Euro) in Folge von Maßnahmen zur Umstrukturierung und Kostenreduzierung einen Gewinn von 1.185 Millionen Yen (knapp 9 Mio. Euro) und damit eine insgesamt verbesserte Profitabilität gegenüber dem gleichen Quartal 2008. Während die Zahl der Mitarbeiter von 6.000 auf 4.727 reduziert wurde, stiegen die Forschungsausgaben von 9,3 auf knapp Millionen Euro.http://www.hoya.co.jp/english/investor/fs20091030_1e.pdf

Mehr zum Thema

Günstig leihen und streamen

Filmabend zum Schnäppchenpreis: Amazon bietet Prime-Kunden erneut eine Auswahl an Filmtiteln zur vergünstigten Leih-Gebühr von 97 Cent an.
Wireless-Headset

Ab sofort ist mit dem HS75 XB ein neues kabelloses Gaming-Headset für die neuen Xbox-Series-Konsolen verfügbar.
Neuer AVM-Router

AVM hat die Fritzbox 7530 AX vorgestellt. DSL-Nutzer bekommen WLAN 6 und Supervectoring. Alle Infos zum Erscheinungstermin, Preis und den technischen…
Neue AMD-Grafikkarten

Hardware- und Gaming-Fans schauen heute in den Live-Stream zur AMD Radeon RX 6900 XT und RX 6800 (XT). Wir liefern Infos zur Enthüllung von Big Navi.
Ampere-Grafikkarte

Seit Donnerstag können Sie die Geforce RTX 3070 kaufen. Wir liefern alle Infos zum Verkaufsstart mit Shop-Links und Tipps, damit Sie ein Angebot…