Fernsteuerbare WLAN-Cam über Internet

Pearl-Schnäppchen: Fernsteuerbare WLAN-IP-Kamera von 7Links

Die Gadget-Fundgrube Pearl bietet ab sofort eine fernsteuerbare WLAN-IP-Kamera des Herstellers 7Links mit der Bezeichnung "RoboCam III" zu einem vergünstigten Preis an. Anstatt der unverbindlichen Preisempfehlung von 350 Euro verlangt Pearl.de nunmehr 190 Euro.

News
7Links fernsteuerbare WLAN-IP-Kamera
7Links fernsteuerbare WLAN-IP-Kamera "RoboCam III"
© Archiv

Die Gadget-Fundgrube Pearl bietet ab sofort eine fernsteuerbare WLAN-IP-Kamera des Herstellers 7Links mit der Bezeichnung "RoboCam III" zu einem vergünstigten Preis an. Anstatt der unverbindlichen Preisempfehlung von 350 Euro verlangt Pearl.de nunmehr 190 Euro.

Bild und Ton übermittelt die RoboCam III drahtlos via WLAN (802.11 b und g) oder verdrahtet über LAN ins Intranet oder Internet. Dank eines 2-Wege-Audiosystems und einem in der Kamera verbautem Mikrofon kann man Gespräche vor Ort mithören. Zusätzlich lässt sich an der Kamera ein externer Lautsprecher anschliessen. So könnte man zum Beispiel Eindringlinge aus der Ferne akustisch verjagen - theoretisch zumindest. Oder man spricht wie bei einem Babyphon beruhigend mit seinem Kind.

Als Überwachungskamera lässt sich die RoboCam III laut Pearl über Internet steuern und mit dem häuslichen Alarmsystem verbinden. Zudem informiert das Gerät per Schnappschuss seinen Anwender sofort über FTP-Server oder E-Mail, sobald das System eine Bewegung registriert. Das Kamera-Objektiv soll bei Dämmerung automatisch auf Nachtbetrieb umstellen, "unsichtbares Licht" erhält die Kamera dabei von sieben Infrarot-LEDs. Das Sichtfeld der ferngesteuerten Webcam beträgt 330 Grad horizontal und 105 Grad Vertikal, dabei lassen sich bis zu acht Positionen abspeichern. Die Video-Auflösung beträgt 640 x 480 Bildpunkte (VGA), die Kamera nimmt 30 Bilder pro Sekunde auf. Als Dateiformat erzeugt das Gerät wahlweise MPEG-Videos oder JPG-Bilder. Unterstuetzt werden zudem folgende Internet- und Einwahlprotokolle: TCP/IP, UDP, ICMP, DHCP, NTP, DNS, DDNS, SMTP, FTP, PPPoE und UPnP.

Als Systemvoraussetzung benötigt die RoboCam III von 7Links einen Rechner mit einem freien USB-Port sowie ein Windows-Betriebssystem ab Windows 2000. Auffindbar ist das Produkt bei Pearl.de unter der Bestellnummer PX-1179.

7Links fernsteuerbare WLAN-IP-Kamera
7Links fernsteuerbare WLAN-IP-Kamera "RoboCam III"
© Archiv

22.4.2010 von Redaktion pcmagazin und Andy Ilmberger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10 1803 installieren

Support-Ende für Creators Update

Windows 10: Microsoft fordert Nutzer zum April Update auf

Einige Windows-10-Nutzer sehen die Aufforderung, auf das aktuelle April Update zu aktualisieren. Dahinter steckt das Support-Ende für PCs mit Creators…

Geforce GTX 1060

Gaming-Grafikkarten

Geforce RTX 2060: Nvidia verkauft Vorgänger statt neuer…

Der Release einer Geforce RTX 2060 bleibt ungewiss. Aktuell lässt Nvidia durchblicken, neben RTX 2080 (Ti) und 2070 weiterhin mit den Vorgängern zu…

Bestes Business-Notebook 2019: Drei Modelle im Test

Europa wächst, alle anderen schrumpfen

PC-Markt wächst: Aufschwung durch Windows-10-Umstieg

PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo haben in Q2/2019 laut Marktforschern mehr PC-Hardware verkauft. Das liege v.a. am Windows-10-Umstieg im…

Apple Mac Pro 2019

Apple Computer

Mac Pro: Apples Profi-Rechner bekommt neue Füße für 350 oder…

Der Mac Pro 2019 lässt sich seit Ende 2019 kaufen: zu Preisen ab 6.499 bis weit über 60.000 Euro. Mitte April kommen neue Füße für 349 und Rollen für…

Nostalgie pur: der Amiga 500 in der Neuauflage.

Retro-Computer

TheA500 Mini: Amiga 500 im Mini-Format angekündigt

Der zeitlose Heimcomputer Amiga 500 kehrt zurück: Mit dem "TheA500 Mini" wurde eine Neuauflage mit 25 Spielen angekündigt – wir haben alle Infos zu…