Windows 7 Raubkopien

PC Fritz soll illegales Windows aus der Ukraine beschafft haben

Die Ermittlungen zu den Windows 7 Raubkopien von PC Fritz führen in die Ukraine. Der Stellvertretende Chefredakteur der Berliner Tageszeitung sei involviert.

News
VG Wort Pixel
Die Windows-7-Raubkopien von PC Fritz sollen aus der Ukraine stammen.
Die Windows-7-Raubkopien von PC Fritz sollen aus der Ukraine stammen.
© Photo-K - Fotolia.com

Nach monatelangen Untersuchungen der Staatsanwaltschaft Halle wurden im April drei Betreiber von PC Fritz verhaftet. Unter dem Vorwurf, gefälschte Windows-7-Lizenzen nach Deutschland eingeführt zu haben, wurden deren Wohn- und Geschäftsräume durchsucht. Dabei sind weitere Beweise aufgetaucht.

Am 30. April wurde auch der PC Fritz Chef Maik Mahlow inhaftiert. Er soll während der Vernehmung ausgepackt und Hintermänner, sowie Vertriebswege verraten haben. Auch eine zwischenzeitlich im Raum gestandene Krebserkrankung soll erfunden gewesen sein. Er bezeichnete sich als Marionette, dem von Geschäftskollegen gedroht wurde.

Bei weiteren Ermittlungen tauchte nun der Name Reiko Opitz auf der Bildfläche auf.  Der in Kiew angesehene, Stellvertretende Chefredakteur der Berliner Tageszeitung soll für den Transport der illegalen Kopien von der Ukraine nach Deutschland verantwortlich gewesen sein. Mit diesen Fälschungen sollen Millionenumsätze gemacht worden sein. Reiko Opitz ist nun in die Krim geflüchtet, was weitere Ermittlungen wesentlich erschwert.

Seit September 2013 steht PC Fritz unter dem Verdacht, mit Windows 7 Raubkopien zu handeln. Microsoft ließ in Halle und Berlin über 100.000 Datenträger beschlagnahmen, bei denen es sich um illegal vervielfältigte Software inklusive gefälschter Lizenzen handeln soll. Durch Überprüfung einiger Datenträger stellte sich heraus, dass die Lizenzen der Windows-7-Datenträger tatsächlich Fälschungen waren.

Der Betrieb von PC Fritz wurde allerdings fortgeführt. Das Unternehmen reichte eine einstweilige Verfügung ein, sodass Microsoft nicht mehr behaupten durfte, PC Fritz hätte "gefälschte Software und Raubkopien des Betriebssystems Windows 7 [vertrieben] oder [besesessen]". Auch zu betonen, man leide unter wirtschaftlichen Schwierigkeiten, wurde dem Windows-Hersteller untersagt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren.

Für Einsteiger, Umsteiger & Profis

99 Tipps & Tricks zu Windows 7

Datensicherheit

Backup: Windows 7 richtig absichern

Verdacht auf Raubkopien

Microsoft lässt 100.000 Software-DVDs von PC Fritz…

Benachrichtigungen, Kacheln & Co.

Windows 8.1 & Windows 7 - Nervige Funktionen ausschalten

27.5.2014 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Symbolbild PC-Tuning

Bugfixes für Benutzerkonten, WLAN & Co.

Windows Update bringt fast 30 außerplanmäßige Patches

Microsoft hat eine Woche nach dem Patch Day fast 30 optionale Patches via Windows Update veröffentlicht. Sie bringen hauptsächlich Bugfixes.

Browser-Adressleite

Lösung für Fehler-Code 80092004

Kritisches Windows Update KB3058515 zerschießt Internet…

Ein kritisches Windows Update (KB3058515) für den Internet Explorer macht Probleme (Fehler-Code 80092004). Hier ist eine Lösung für den Fehler-Code…

Symbolbild: Sicherheit

Patch Day

Windows Update stopft kritische Hacking-Team-Lücken und mehr

Der Patch Day für Windows, Office & Co startet. Microsoft hat u.a. kritische Sicherheitslücken gestopft, die durch den Hacking-Team-Leak bekannt…

Windows 10: Wallpaper von Khaos VFX

Update-Fehler

Windows 10 aktivieren - Lösung für häufige Probleme

Das Gratis-Update sorgt weiter für Probleme: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren. Wir zeigen mögliche Lösungen für häufige Update-Fehler.

Windows 10 Betrug führt zu Ransomware

Vorsicht vor Erpressungs-Trojaner

Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan

Der Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan. Hinter einer vermeintlichen Microsoft-Mail mit einem "Free Update" verbirgt sich ein…