Paul Walker

Porsche weist Unfallschuld an Walkers Tod von sich

Nach Paul Walkers und Roger Rodas Tod weist Porsche die Mitschuld für den Autounfall der beiden Freunde von sich.

© Screenshot: WEKA; youtube.com/watch?v=dKi5XoeTN0k; Universal Studios

Nach Paul Walkers Tod weist Porsche die Todesschuld von sich.

Ein halbes Jahr nach dem Tod von Paul Walker und seinem Freund Roger Rodas kämpft die Witwe Kristine Rodas gegen den Autohersteller Porsche. Mitte Mai soll die Witwe gegen Porsche geklagt haben, da dieser eine Mitschuld am Unfall haben soll. Der Porsche Carrera GT soll einen Fehler an der Radaufhängung gehabt haben und es sollen ein Überrollkäfig sowie ein spezieller Tank gefehlt haben.

Laut US-Klatschseite "TMZ" hat Porsche nun einen Antrag gestellt, die Klage abzulehnen, da Kristine Rodas nicht genau sagen könne, welcher Teil der Radaufhängung einen Fehler gehabt haben soll. Zudem soll sie nicht genau sagen können, wie oder was genau den Unfall verursacht hat, bzw. ob dieses Teil original von Porsche sei oder ob es nachträglich durch den Besitzer eingebaut wurde.

Lesetipp: Fast & Furious - Versicherung will 50 Millionen Dollar

Außerdem behauptet Porsche, dass die Witwe den Carrera GT fälschlicherweise als Rennwagen bezeichnet habe. Er sei ein normaler Pkw und verfüge somit nicht über einen Überrollkäfig, bzw. den speziellen Tank. Porsche behauptet, dass kein gewöhnlicher Kunde eine derartige Ausstattung in einem Serienfahrzeug erwarte.

Mehr zum Thema

X-Men - Zukunft ist Vergangenheit

Der neue X-Men: Zukunft ist Vergangenheit läuft seit 22. Mai in den Kinos. Unsere Kritiken-Übersicht zeigt, was nationale und internationale…
Fortsetzung mit Original-Cast

Der Trailer zu "Dumm und Dümmehr" zeigt Jim Carrey und Jeff Daniels in der echten Fortsetzung der Komödie von 1994. Kinostart ist in sechs Monaten.
WM 2014

Fußballer neigen bei Spielen gerne zur Selbstdarstellung. Die Kicker können deshalb auch als Coverstars bei Filmplakaten herhalten, wie diese Sammlung…
Star Wars 7

Harrison Ford verletzt sich bei den Dreharbeiten zu Star Wars: Episode 7. Die Filmcrew muss nun acht Wochen auf den Schauspieler verzichten.
Serien-Highlights in Deutschland

Netflix hat die ersten Programm-Highlights für den Deutschland-Start angekündigt. Kunden können das Serienangebot ab September in Deutschland nutzen.