Digitale Fotografie - Test & Praxis

Panasonic SDXC-Karten - Kleine Speicher ganz groß

Im Februar 2010 wird Panasonic weltweit seine ersten SDXC (SD eXtended Capacity)-Speicherkarten der nächsten Generation einführen. RP-SDW64GE1K und

image.jpg

© Archiv

Im Februar 2010 wird Panasonic weltweit seine ersten SDXC (SD eXtended Capacity)-Speicherkarten der nächsten Generation einführen. RP-SDW64GE1K und RP-SDW48GE1K bieten Kapazitäten von 64 bzw. 48 Gigabyte. Der schon vor einem Jahr verabschiedete Standard ist für Speicherkapazitäten von mehr als 32 GB bis zu 2 Terabyte ausgelegt, wie sie für hochauflösende Videoaufnahmen und Digitalfotos im RAW-Format zunehmend gefragt sind.

Bereits die 48 GB-SDXC-Speicherkarte RP SDW48GE1K verfügt über annähernd die gleiche Speicherkapazität wie eine Dual Layer Blu-ray Disc. Die Klasse 10-zertofizierung verspricht eine minimale konstante Geschwindigkeit von 10 MB/s, die  max. Geschwindigkeit liegt aber bei 22 MB/s. Ein neu entwickelter "Super Intelligent Controller" soll Datenbeschädigungen vorbeugen und eine längere Lebensdauer erzielen. Die neuen Panasonic SDXC-Speicherkarten der Gold-Serie sollen ab Februar 2010 auf den Markt kommen. Preise nannte Panasonic noch nicht, ganz billig werden dürften die Karten aber nicht. www.panasonic.de

Mehr zum Thema

Klipsch Bar 54
CES 2020

Wer seinen TV-Sound optimieren will, dem empfiehlt sich eine Soundbar. Klipsch stellt auf der CES 2020 nun gleich drei neue Klangriegel vor.
Facebook
Sicherheitslücke im sozialen Netzwerk

Die Facebook-Pages sind eins der wichtigsten Features des sozialen Netzwerks. Doch nun hat eine Datenschutzpanne Seitenbetreibern Probleme beschert.
Jared Leto
Video
Jared Leto als Bösewicht

Der Teaser zur Sony-Produktion über den Vampir-Bösewicht Morbius überrascht mit Bezügen zum Spider-Man aus dem Marvel Cinematic Universe.
Amazon Ring Indoor Cam
Neue Ring Indoor-Cam mit Gegensprechfunktion

Wer sein Zuhause in Sachen Sicherheit auf den aktuellen Stand bringen will, der ist bei der Firma Ring mit ihrer neuen Indoor-Cam genau richtig.
windows patchday januar 2020 nsa sicherheitsluecke
Sicherheit

Zum ersten Patchday 2020 schließt Microsoft 49 Schwachstellen in Windows. Mit dabei: die letzten Windows-7-Fixes und eine NSA-Sicherheitslücke.