IFA 2010

Panasonic kündigt Soundbar mit integriertem Blu-ray-Player an

Die Achillesferse moderner Flachbildfernseher ist die Sound-Wiedergabe, weil das mangelnde Volumen der TV-Gehäuse auf Kosten der Klangqualität geht. Für alle Betroffenen präsentiert der japanische Elektronik-Konzern Panasonic auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin mit dem Modell SC-BFT800 eine Soundbar, die auch ohne lästiges Verkabeln einer Surround-Anlage für ansprechenden Klang sorgen soll. Und damit der Kabelsalat noch weiter reduziert wird, integrierte Panasonic in das SC-BFT800 auch noch gleich einen Blu-ray-Player in die Leiste.

News
Blu-ray-Soundbar Panasonic SC-BFT800
Blu-ray-Soundbar Panasonic SC-BFT800
© Panasonic

Die 9 Zentimeter tiefe und mit Wandhalterung versehene Soundbar lässt sich direkt unter einem an die Wand geschraubten Flachbildfernseher montieren. Die Breite der Soundbar ist dabei auf 42-Zoll-Fernseher ausgelegt. Klanglich tönt die Soundbar mit einer Musikleistung von bis zu 300 Watt, unterstützt wird sie dabei von einem Subwoofer, der kabellos angesteuert wird.

Der verbaute Decoder unterstützt alle neuen HD-Tonformate wie Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS-HD Master Audio oder High Resolution Audio. Zusätzlich bietet die Soundbar noch eine Docking-Möglichkeit für das Apple iPhone oder die diversen iPods.

Der integrierte Blu-ray-Player mit Slide-Mechanismus spielt natürlich auch blaue Scheiben mit 3D-Inhalten ab, gibt sich aber auch mit normalen BDs, DVDs und CDs zufrieden. Via SDXC-Speicherkartenslot und einen USB-Port lassen sich zudem weitere Multimedia-Inhalte einspeisen und über den HDMI-Anschluss auf dem TV-Gerät wiedergeben.

Des Weiteren bietet das SC-BFT800 die Möglichkeit, per WLAN und DLNA neues Futter für die Sinne aus dem heimischen Netzwerk zu streamen. Mittels der Panasonic-Technik Viera Cast bekommt der Anwender außerdem noch diverse Zusatz-Applikationen wie zum Beispiel ARD-Tagesschau, Bild.de, YouTube oder Picasa aus dem Internet geboten.

Panasonics Blu-ray-Soundbar SC-BFT800 kommt im Oktober 2010 in den Fachhandel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 800 Euro.

7.9.2010 von Andy Ilmberger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Panasonic SC-BTT590

Testbericht

Panasonic SC-BTT590 im Test

Dem Ruf, dass Blu-ray-Komplettanlagen nur für Heimkino-Einsteiger interessant sind, will Panasonic entgegenwirken. Die SC-BTT590 zeigt im Test, was…

Miss IFA mit Samsung Dock

IFA 2012

Zehn IFA-Highlights im Test

Docking-Station, Mediabox, Blu-ray-Player und Kopfhörer: Auf der IFA werden die neuesten Technik-Trends vorgestellt. Wir konnten einige Highlights…

Sony BDV-N 9100 W

Ultra HD

Heimkino-Komplettanlagen mit 4K von Sony

Auf der CES gehörte das Thema Ultra HD zu den Rennern. Sony präsentiert jetzt zwei Komplettanlagen, deren Blu-ray-Player die 4K-Auflösung beherrschen.

Panasonic SC-HTE 80

Heimkino

Panasonic stellt Soundbar SC-HTE 80 vor

Panasonic will mit dem Soundbar SC-HTE 80 etwaige mickrige Klangleistungen von Fernsehern tunen. Dabei nimmt der Lautsprecher den TV huckepack.

CES 2014: Sony stellt neue Produkte für Home Entertainment vor.

CES 2014

Sony stellt TVs, Blu-ray-Player und Soundbars vor

Auch Sony nutzt die Consumer Electronics Show CES 2014 als Bühne, um neue Geräte vorzustellen. So präsentierte man ein ganzes Line-Up an Fernsehern,…