Panasonic speichert Kabel-TV auf Blu-ray

Panasonic kombiniert Blu-ray-Festplatten-Rekorder mit Kabel-Receiver

Der Spezialist für Unterhaltungselektronik Panasonic hat am Mittwoch in Japan einen neuen Blu-ray-Disk-Rekorder mit interner 500GB-Festplatte und erstmals mit HD-fähigen Kabel-Tuner vorgestellt.

News
Panasonic TZ-BDW900
Panasonic TZ-BDW900
© Archiv

Der Spezialist für Unterhaltungselektronik Panasonic hat am Mittwoch in Japan einen neuen Blu-ray-Disk-Rekorder mit interner 500 GB-Festplatte und HD-fähigen Kabel-Tuner vorgestellt.

Mit dem Blu-ray-Disk-Rekorder TZ-BDW900 will Panasonics die erste Set-Top-Box mit "next-generation"-Funktionen auf den Markt bringen. Der Rekorder mit integrierter DVB-C-Empfangseinheit soll dank H.264-Encoder selbst Full-High-Definition-Material platzsparend auf Blu-ray-Disks oder der internen Festplatte ablegen können. Laut Hersteller soll die 500 Gigabyte (GB) fassende Festplatte ausreichend für bis zu 360 Stunden Full-HD-Filme sein, eine 50 GB-Blu-ray-Disk soll etwa 35 Stunden entsprechendes Material fassen und eine DVD soll immerhin für rund drei Stunden hochauflösendes Programm Platz bieten.

Der vom Hersteller mit einem Standby-Verbrauch von 0,2 Watt angegebene Blu-ray-Rekorder soll dank DLNA-Unterstützung Verbindung zu hausinternen Netzwerken aufnehmen und so gestreamte Bilder, MP3-Songs oder Videoclips wiedergeben. Aufgenomme Programme sollen auch auf anderen im DLNA-Verbund befindlichen Geräten, zum Beispiel einem LCD-TV im Schlafzimmer abgerufen werden können. Über ein integriertes Kabelmodem soll der Rekorder Laut Panasonic auch Inhalte aus dem Internet, zum Beispiel vom Videoportal YouTube oder anderen Video-on-Demand-Diensten abgerufen und auf angeschlossenen Flachbildschirmen abspielen können. Über einen SD-Kartenslot können Photos oder Videos von digitalen Kameras oder Camcordern eingelesen werden.

Der Panasonic TZ-BDW900 wird in Japan im Dezember in drei Modellvarianten mit kleineren Unterschieden in der Ausstattungstabelle auf den Markt kommen. Für Deutschland sind zwei Varianten mit HDTV-Satelliten-Tuner angekündigt ([int:article,109154]wir berichteten[/int]).

Panasonic TZ-BDW900
Panasonic TZ-BDW900
© Archiv
Panasonic TZ-BDW900
Panasonic TZ-BDW900
© Archiv

9.9.2009 von Redaktion pcmagazin

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Akte X (2016): Trailer

Mulder und Scully kehren zurück

Akte X: TV-Trailer zur X-Files-Neuauflage

Der US-Fernsehsender Fox hat eine neue Vorschau zur Fortsetzung von "Akte X" ausgestrahlt. Hier gibt es den Clip zu sehen.

IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier

TechNite Spezial zur Messe

IFA-Rückblick 2016: OLED, 3D-Sound und Virtual Reality

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.

Loewe Unboxing Bild 7

UHD-TV

Unboxing: Loewe Bild 7 OLED

Wir haben den ersten Loewe OLED TV schon im Labor! Testchef Roland Seibt entpackt den Bild 7 gemeinsam mit dem Loewe Produktmanager hier im exklusiven…

Metz Novum OLED

OLED

Der erste Metz-OLED im Unboxing

Metz hat auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt. Nurz kurze Zeit später traf ein Vorserien-Modell im video-Labor ein. Hier sehen Sie das…

Game of Thrones Staffel 7 Folge 2 - Sturmtochter

Leaks angekündigt

Hackerangriff auf HBO: "Game of Thrones"-Folgen…

Hacker haben bei HBO 1,5 TB Daten gestohlen. Brisant: Darunter könnten unveröffentlichte Folgen der 7. Staffel von Game of Thrones sein.