Digitale Fotografie - Test & Praxis
Photokina

Olympus Stylus XZ-2: Top-Kompakte aktualisiert

Mit der Stylus XZ-2 überarbeitet Olympus sein Highend-Kompaktmodell mit 12-Megapixel-Sensor, neuem Bildprozessor und zahlreichen technischen Verbesserungen.

© Olympus

Olympus Stylus XZ-2

Ein 1/1,7-Zoll-BSI-CMOS-Sensor mit 12 Megapixeln ersetzt den 10-Megapixel-CCD der Olympus Stylus XZ-1. Unverändert bleibt das lichtstarke 1,8-2,5/28-112-mm-Zoom und die Bildstabilisierung. Der Bildprozessor wurde auf Version Truepic VI aufgerüstet und bringt die von Olympus "iHS" genannten automatischen Bildoptimierungsalgorithmen.

Ein spezieller "Low-Light"-Modus verspricht bessere Bilder bei wenig Licht, eine HDR-Gegenlichtkorrektur soll auch größere Kontraste bewältigen. Bei Full-HD-Videoaufnahmen im 1080p-Modus gleicht der Bildstabilisator auch Verwacklungen durch die Gehbewegung aus.

Steuerung über Monitor und Einstellring

Die Bildkontrolle erfolgt über einen nach oben oder unten neigbaren 3"-LCD-Monitor mit 306.666 RGB-Pixel. Er erlaubt die Touchscreen-Bedienung bis hin zum Fokussieren und Auslösen mit einem Fingertipp.

Ratgeber: So funktionieren moderne Objektive

Zentrales Bedienungselement für manuelle Einstellungen ist der große, konzentrisch um das Objektiv gelegene Hybrid-Einstellring. Er dient wahlweise zum stufenlosen Zoomen oder Fokussieren oder der Steuerung wichtiger, vom Nutzer wählbarer Aufnahmeparameter in den jeweiligen Programmen. Eine Funktionstaste auf der Kamerarückseite ist ebenfalls vom Nutzer definierbar.

RAW-Datenaufzeichnung, kabellose Blitzsteuerungsmöglichkeit, der Zubehörschuh für Blitz, Sucher oder Mikrofon sowie die sowie manuellen Zeit- und Blendenwahlmöglichkeiten ebenso wie AF-Tracking und automatische Belichtungsreihen für Helligkeit und Weißabgleich gehören zum Angebot der XZ-2.

Die Zahl der "Art Filter", die sich auch im Video-Modus anwenden lassen, wurde auf 11 erhöht. Mit einer Belichtungsreihe kann die XZ-2 mehrere Filter-Varianten mit einmal Auslösen aufzeichnen.

WLAN nachrüstbar

Die Olympus XZ-2 ist jetzt kompatibel mit Eye-Fi- und FlashAir-SD-Speicherkarten für die kabellose Bildübertragung per WLAN. Mit FlashAir ist sogar passwort-geschützte Übertragung zu Smartphones und sozialen Netzwerken möglich. Ab Mitte November will Olympus auch ein Unterwasser-Gehäuse zur XZ-2 für Tauchtiefen bis zu 45 m anbieten. Olympus bringt die Stylus XZ-2 ab Oktober zum Preis von 550 Euro in den Handel.

Download: Tabelle

© Olympus

© Olympus

Mehr zum Thema

CES 2013

Viel Zoom oder tauchfest: Mit sechs neuen Kompakt-Modellen startet Olympus auf der CES ins Jahr 2013.
Robuste Kompakte

Mit Schutz vor Wasser, Sand und Stürzen bieten sich Outdoorkameras als robuste Begleiter für harte Einsätze an. Wir testen sechs aktuelle Modelle.
Kompaktkamera

Olympus hat in Japan mit der Stylus SH-60 eine neue 16-Megapixel-Kamera mit 24x-Zoom 25-600 mm im Kompaktformat für Oktober angekündigt.
Kompaktkamera

Als kompakte Alternative zu DSLR-Kameras präsentiert Olympus die neue Bridgekamera Stylus 1 im Look seiner OM-D E-M-Kameras.
Kompaktkamera

Mit ihrem Sucher setzt die Olympus Stylus 1 im Test neue Maßstäbe in der Kompaktkamera-Klasse. Auch sonst kann die Edelkompakte überzeugen.