Oculus Rift

Facebook-Übernahme von Oculus wegen Anklage gefährdet?

Facebook hat im März den Kauf von Oculus VR angekündigt und steht nun zwischen den Fronten, denn der bekannte Spieleverleger Zenimax erhebt Ansprüche auf Technik, die angeblich von der Datenbrille Oculus Rift benutzt wird. Der Rechtsstreit führte zu einer Klage gegen Oculus VR und Technikchef John Carmack.

News
VG Wort Pixel
Oculus VR
Oculus VR
© Oculus VR

Facebook kündigte im März die milliardenschwere Übernahme von Oculus VR an, doch nun sorgt eine Klage von Zenimax für Probleme. Schwerpunkt des Rechtsstreits ist die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift.

Der Spieleentwickler und derzeitige Technikchef von Oculus, John Carmack, arbeitete vor seinem Wechsel bei dem Spieleverleger Zenimax. Dieser wurde bekannt durch Produkte wie The Elder Scrolls und Quake. Nun wirft der Spieleverleger Carmack vor, dass er sich als Mitarbeiter bei Zenimax geschützte Technologie und Wissen angeeignet habe, das nun von Oculus verwendet werde.

Als die Virtual-Reality-Brille als Projekt auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter startete, habe er zudem Informationen weitergegeben, die das geistige Eigentum von Zenimax seien. Nun meldet der Spieleverleger Ansprüche an.

Carmack wehrt sich gegen die Vorwürfe und lässt über den Kurznachrichtendienst Twitter verlauten, dass Oculus keine Programmzeile nutze, die er geschrieben hat, als er bei Zenimax unter Vertrag war. Ob dies tatsächlich der Fall ist, wird wohl ein Gericht klären müssen.

Über Oculus Rift:

Die VR-Brille Oculus Rift ist mit besonders großem Sichtfeld und sehr schnellen Bewegungssensoren, die von Oculus VR entwickelt werden, ausgestattet. Während eine Entwickler-Version bereits 2013 ausgeliefert wurde, wird eine Veröffentlichung der Endkunden-Version für Ende 2014 erwartet - ein offizieller Veröffentlichungstermin wurde jedoch bisher noch nicht genannt.

Auch interessant

MWC Keynote

Mark Zuckerberg spricht auf Mobile World Congress über…

Oculus Rift gekauft

Facebook übernimmt VR-Spezialist Oculus VR für 2 Milliarden…

IDF 2014

Intel präsentiert neuen Braswell-Chip für Chromebooks und…

Prepaid-Tarif

Neues zum Start des Whatsapp-Tarifs von E-Plus

2.5.2014 von Ramona Kohlen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Google News: Springer gestattet Google, eigene Online-Medien zu verwerten.

Leistungsschutzrecht

Springer bleibt bei Google News

Springer, einer der großen Verfechter des Leistungsschutzrechts, gestattet Google vorläufig, seine Online-Medien ohne Gebühr in Google News zu…

Oculus VR gehört Facebook: Der Milliarden-Deal zur Übernahme von Oculus ist unter Dach und Fach.

Oculus Rift

Facebooks Oculus VR Übernahme abgeschlossen

Facebook hat den Milliarden-Deal zur Übernahme des Oculus Rift Herstellers Oculus VR unter Dach und Fach gebracht. Der Kauf ist somit abgeschlossen.

Minds - Facebook-Alternative

Neues Social Network

Minds - Facebook-Alternative mit punktebasiertem Newsfeed

Das neue soziale Netzwerk Minds positioniert sich als Alternative zu Facebook und setzt dabei auf Verschlüsselung, Open Source und einen…

Microsoft Deutschland GmbH

Vor Windows 10 Release

Microsoft macht 2,1 Milliarden US-Dollar Verlust

Microsoft gibt die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal bekannt. Unterm Strich steht ein Verlust von 2,1 Milliarden US-Dollar.

Social Networks

Berufsunfähig oder nicht?

Facebook wird Versicherungsbetrügern zum Verhängnis

Facebook darf Nutzerdaten nach gerichtlicher Anordnung nicht zurückhalten. Das ist einem Teil von rund 400 Sozialbetrügern zum Verhängnis geworden.